Rosa Parks gestorben

Gestern starb die legendäre Zivilrechtlerin Rosa Parks im Alter von 92 Jahren.

Berühmt wurde Parks im Jahr 1955, als sie zu Zeiten der Rassentrennung, einem Weißen ihren Sitzplatz im Bus verweigerte. Ihre anschließende Festnahme führte zu einem, durch Martin Luther King angeführten, Boykott der schwarzen Community des öffentlichen Transports. Dieser dauerte 381 Tage an und stüzte das Busunternehmen letztendlich in den Ruin, woraufhin das Oberste Gericht die  Rassentrennung im öffentlichen Transport uneingeschränkt abschaffte.

Im Jahre 1999 klagte Rosa Parks gegen Outkast, wegen Namensmissbrauchs in dem Hit "Rosa Parks": Das Verfahren wurde eingestellt, als Outkast, Sony/BMG und zwei weitere Firmen einwilligten Lernprogramme über Rosa Parks Leben zu organisieren. Laut einem Abkommen, welches dieses Jahr verabschiedet wurde, werden Outkast auch auf einem Tribute-Sampler vertreten sein.

Rosa Parks und ihr Mann zogen nach dem Boykott nach Detroit, wo sie bis zu ihrem Lebensende wohnte.

Möge sie in Frieden ruhen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here