Cro mit Gold und Platin ausgezeichnet

Cro? Platin? Wahnsinn! Und nicht nur weil es sich reimt….

Die deutsche Rapszene eifert der amerikanischen seit jeher nach. Nix neues soweit. Im Vergleich zu den vor extensivem Goldbehang nur so vor-sich-hinglitzernden Aushängeschildern der rappenden Millionärs-Zunft jenseits des großen Teichs allerdings wirken selbst die allerdicksten Fische im teutonischen Rap-Aquarium wie Guppys. Die Liste der ganz grossen Erfolgs-Storys übertrifft einen mittleren Einkaufszettel allerhöchstens marginal. Besagter Liste allerdings darf jetzt getrost ein weiterer Name hinzugefügt werden: Cro.

Cro hat jetzt nämlich, so meldet sein Label Chimperator, sowohl mit seiner Single „Easy“ als auch mit seinem dazugehörigen Longplayer „Raop„, Platinstatus erreicht. Das bedeutet, dass sich die Single 300.000 und das Album über 200.000 Mal verkauft hat. Als wäre das nicht schon genug, ist auch die zweite Singe „Du“ frisch vergoldet worden, was 150.000 verkauften Einheiten entspricht. Zahlen, bei dem einen schon mal etwas schwindelig werden kann.

Man bedenke: vor Cros unerwartetem Durchbruch in den Fokus der Öffentlichkeit war das Stuttgarter Label Chimperator, was signifikante Absatzzahlen der eigenen Veröffentlichungen anging, ein mehr oder weniger unbeschriebenes Blatt, welches ein wenig angegilbt, vom ein oder anderen Eselsohr in Mitleidenschaft gezogen, in der staubigen Schublade „Deutschrap“ darauf wartete, herausgekramt und glattgestrichen zu werden.

Und dann kam Cro. Ob nun im wohlwollenden Überschwang oder missgünstig durch die Zähne geknirscht – es bleibt einem kaum etwas anderes übrig, als zu diesem schier unglaublichen Erfolg zu gratulieren.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here