Mit K.I.Z. und Kraftklub durch die Nacht

Kann sich noch einer an das Aufeinandertreffen von Lena und Casper beim arte-Quotenhit "Durch die Nacht mit…" erinnern? Die Dokumentarfilmserie hat durch die Kontroverse zwischen den beiden Akteuren gewaltig an Bekanntheit zugelegt. Nun hat arte wieder zwei Parteien aufeinandertreffen lassen, die auf den ersten Blick unterschiedlicher nicht sein könnten.

Auf der einen Seite die ehemaligen Royal Bunker-Rapper von K.I.Z, auf der anderen die bekanntesten Kinder der Stadt Chemnitz, die Indierockpop-Band Kraftklub, die Gleichzeitig als Gastgeber fungiert. Inhalt sind bei der Wanderung quer durch die Karl-Marx Stadt unter anderem das Guerillakonzert vor rund 2.000 Menschen, die Diskussion über Sinn und Unsinn provokanter Texte, Nazis, die schönste Frau der Welt und einem Wettkampf zwischen den beiden Bands in den Disziplinen Einkaufswagenrennen, Fernseher zertrümmern und Wetttrinken.

Vorallem Tarek soll, so liest man im aktuellen Juice-Magazin, ein ausserordentliches Talent, beim Zerstören des Fernsehers mit einem Vorschlaghammer, bewiesen haben. Den Abschluss fand die Tour mit einem Streifzug durch die Chemnitzer Innenstadt und einem Besuch im oft besungenen Atomino, dem zweiten Zuhause der Indierocker.

Wer sich selbst ein Bild des Abends machen will und einen persönlicheren Einblick der beiden Bands bekommen will, der sollte sich den 2.Juni zwischen 00:45 und 1:35 freihalten. Danach ist die Folge sieben Tagen lang rund um die Uhr als Stream auf arte+7 zu sehen.

Einen ersten Ausschnitt seht ihr unter unserer Rubrik Sound & Video.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here