Cassidys Strafe fällt milder aus

Cassidy, der in einem Mordprozess vor Gericht steht, hat Glück gehabt. Zu Beginn seines Prozesses hatte es noch so ausgesehen, als ob der MC aus Philly die Höchststrafe aufgebrummt bekäme. Immerhin wird er beschuldigt, drei junge Männer gemeinsam mit anderen in einen Hinterhalt gelockt und dann auf sie geschossen zu haben. In dem Gefecht wurde ein 22-Jähriger tödlich getroffen, die beiden anderen wurden schwer verletzt. Jetzt hat einer der Zeugen unter Eid zugegeben, dass er falsch ausgesagt hat: bis zuletzt hatte der 21-jährige Bobby Hoyle behauptet, Cassidy mit einer Waffe in der Hand gesehen zu haben. Diese Behauptung ist nun vom Tisch. Für Cassidy bedeutet das, dass seine Strafe milder ausfällt, was mild in diesem Fall bedeutet, bleibt dabei die Frage.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here