Hipster mit Knarren

Indielabels sind kein Auslaufmodell, sondern das Ding der Stunde – wie unter anderem die hervorragende Bilanz von unabhängigen Firmen wie Selfmade Records oder Chimperator zeigt.

Da verwundert es nicht weiter, dass dieses Modell zunehmend wieder Nachahmer findet. Schon vor einigen Jahren hatte es bei deutschen Rappern ja quasi zum guten Ton gehört, ein eigenes Label anzumelden. Mit dem heutigen 1. April nimmt nun ein neugegründetes Label aus Berlin seine Tätigkeit auf, das sich einen ganz besonderen Stil auf die Fahnen geschrieben hat: Hipster mit Knarren.

Der Name scheint Programm zu sein. Wie es in einer heute verbreiteten Presseerklärung heißt, will man die scheinbaren Gegensätze Hipster- und Gangsta-Rap vereinen. "Ja, wir sind Hipster. Wir tragen enge Jeans. Aber wir haben auch eine Knarre im Jutebeutel, falls jemand Faxen macht oder Tom Breihan beleidigt. Und wenn es sein muss, benutzen wir sie auch", heißt es da vollmundig.

"Der Weichei-Ruf, der uns Hipstern vorauseilt, kotzt uns an. Nur weil wir schicke Frisuren und seltene Turnschuhe tragen und außer über der Oberlippe kein Haar am Körper haben, heißt das nicht, dass wir nicht eiskalt zuschlagen können", erklärt Labelchef und -gründer Hassan von Clausewitz in einem exklusiven Statement gegenüber rap.de. "Wir kichern zwar gerne albern herum, aber keine Sorge, wir ficken auch Frauen. Kein Problem für uns."

Die erste Acts stehen bereits in den Startlöchern. Prinz Uludag, von seinem Label als "die perfekte Mischung aus Cro und Haftbefehl" beschrieben, hat sein Mixtape "Der Undercut Undertaker" bereits fertig, der Release ist für den 31. April vorgesehen. Uludags Crew, die Kanacken mit Dreiecken (KMD), zu der außer dem Prinzen noch Szene-Omar, Johnny and the Dreiecks, King vom Prenzelberg und die einzige Lady, Ayse St. Pauli gehören, soll außerdem bereits an ihrem ersten Album arbeiten, das bisher den Arbeitstitel "Meine Jeans sind enger als deine" hört.

Die Labelziele umreißt Hassan von Clausewitz gegenüber rap.de wie folgt: "Wir wollen den zweistündigen Aufenthalt im Bad morgens mit dem abendlichen bewaffneten Raubüberfall unter einen Hut kriegen. Man kann auch in engen Hosen dicke Eier haben – schließlich ist bald Ostern!"

Morgen soll der YouTube-Channel von Hipster mit Knarren, RetroPengTV, online gehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here