Fuat kommt nach Berlin

He's coming home, he's coming home/ Fuat's coming home! Dieses textlich geringfügig modifizierte Version des Fußball-Klassikers dürfen alle Berliner bald mit gutem Recht anstimmen. Denn das Berliner Urgestein, das seit einigen Jahren in der Türkei lebt, kehrt für den ersten Auftritt auf deutschem Boden seit sechs Jahren nach Deutschland zurück. 
 
Fuat ist nicht nur eine Berliner Legende, sondern auch eine des türkischsprachigen Raps. Lange Zeit war er der Einzige, der die Fahne für türkischen Rap hochhielt – außer den von einer Plattenfirma zusammengecasteten Jungs von Cartel, die Fuat mehrfach in seinen Songs gedisst hat, und Killa Hakan. Auch der türkische Rap-Superstar Ceza wurde von Fuat früh entdeckt, an dessen Entwicklung war er maßgeblich beteiligt. 
 
Vor sechs Jahren entschied sich Fuat, seine Karriere in Istanbul fortzusetzen, dort veröffentlichte er bis heute zwei Alben, drehte Werbeclips und trat in diversen Fernsehshows auf. Nun kehrte er für ein einmaliges Deutschland-Konzert zurück und natürlich kann dieses in keiner anderen deutschen Stadt stattfinden als Berlin. 
 
Am 11. Februar wird das M.O.R.-Gründungsmitglied im Rahmen der Malanders die Bühne entern und, wenn man frühere Auftritte als Maßstab in Betracht zieht, vermutlich nichts als verbrannte Erde hinterlassen. Als Support treten Gris von Edit und Boba Fettt von sich selbst auf. Stattfinden wird das ganze im Calabash Club.
 
rap.de verlost 2×2 Karten für dieses einmalige Event. Hier geht es zur Verlosung
 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here