Kay One meldet sich zurück

Früher nannte er sich Lil Kay und war nicht nur "der Motherfucker, der wo rappt", sondern auch einer der schnellsten Rapper Deutschlands. Als Kay One hat er den Fuß etwas vom Gaspedal genommen, was seinen Verkäufen nicht geschadet hat, im Gegenteil: Sein erstes und bislang einziges Soloalbum "Kenneth allein zu Haus" verkaufte sich ausgesprochen gut und stieg in der ersten Verkaufswoche in die Top Ten ein.

Das ist beinahe zwei Jahre her. Erst kürzlich fiel Kays Name im Zusammenhang mit dem Haftbefehl-Album "Kanacki?", auf dem der Junge, der am Bodensee aufgewachsen ist, einen Gastpart haben wird. Nun kündigt Kay sein nächstes Soloalbum an. "Der Prinz von Belvedair" soll am 2. März erscheinen, wie Kay in einer gestern veröffentlichten Videobotschaft ankündigte.

"Es ist Zeit, dass wieder Flaschen geköpft werden, Frauen was zum tanzen haben und die Jungs Musik haben, die sie vor dem Spiegel motiviert."

Zwei Videos hat Kay bereits gedreht, wie er kürzlich auf Facebook wissen ließ: "Am AirPort von Miami Beach!! Beide Videos im Kasten!!"

Die (ausgesprochen amüsante) Videobotschaft zu "Der Prinz von Belvedair" seht ihr hier:
 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here