REVIEWS

In REVIEW
Sep 18th, 2014
0 Comments
Mit den kraftvollen Hieben seines Katanaschwertes und schnellen Kicks metzelt sich Samuraikrieger Yoshimitsu durch die Reihen von Gegnern das Blut – nein, okay falscher Ansatz, falscher Joshi Mizu. Geht es hier doch nicht um den schwertschwingenden Tekken-Charakter, sondern um den Indipendenza-...
In REVIEW
Sep 7th, 2014
4 Comments
Das alte Lied der Fortsetzung ist seit jeher eine schiefe Melodie. Meist auf dem wirtschaftlich und/oder künstlerischen Erfolg ihres Vorgängers basierend komponiert, sieht sich die Fortsetzung oft mit wiederkehrenden Vorurteilen konfrontiert: sie habe keine neuen Ideen, es fehle an Kreativität, sie f...
In Allgemein
Sep 6th, 2014
2 Comments
Als ich die “BADT” CD zum ersten Mal einlegte, rechnete ich offen gestanden mit dem Schlimmsten. Ich erwartete einen unroutinierten Kollegah-Verschnitt auf mittelmäßigen Produktionen, ein Album das nur vom Hype getragen wird und Selbstbeweihräucherung auf bedauerlich humorloser Ebene. Ein...
In REVIEW
Sep 5th, 2014
0 Comments
Im Leben des Olson Rough ist in den letzten paar Jahren viel passiert, aber irgendwie auch nicht. Spulen wir zurück: 2011 wurde der Düsseldorfer als Teil der “Neuen Reimgeneration” einem größeren Publikum bekannt gemacht und galt neben Crockstahzumjot als einer der Favoriten darauf, das nächste große...
In REVIEW
Sep 4th, 2014
0 Comments
Chakuza will raus. Mit seinem Album “Exit” grenzt sich der Österreicher nun final ab von der Rapszene Deutschlands und sagt, frei nach einem seiner Nichtfreunde, hallo Musik. Was bei “Magnolia” seinen Anfang fand, setzt sich nun konsequent fort. Sicherlich ist man da schnell m...
In REVIEW
Sep 3rd, 2014
0 Comments
Anno 2013: Pedaz und Blut&Kasse drehen das Video zu “Deutsch”. Einige Wochen zuvor, beide haben sich persönlich noch nie getroffen, recorden sie getrennt ihre Parts zum Track. Sprung nach vorne: etwas mehr als ein Jahr nach der Veröffentlichungs des Songs, enthalten auf Pedaz’ S...
In REVIEW
Sep 2nd, 2014
1 Comment
Dem ein oder anderen dürfte der Hamburger Kalim bereits von Features aus den veröffentlichten Ssio-Werken “Spezial Material” und “BB.U.M.SS.N” oder dem 2011 veröffentlichten Mixtape “Wo ich wohn” bekannt sein. Mit “Sechs Kronen” folgt jetzt das nächste ...
In REVIEW
Aug 28th, 2014
0 Comments
Alpa Gun ist jetzt Alper Abi. Die Gun hat er zwar immer noch ständig bei sich, doch merkt man dem mittlerweile 33 Jährigen die Veränderungen in seinem Leben deutlich an. Alpa Gun ist mittlerweile Vater von zwei Kindern, was sich natürlich stark auf seine Sicht über das Leben und die Welt auswirkt. Al...
In REVIEW
Aug 28th, 2014
0 Comments
Nimmt man den Mut zur Erkundung persönlich bisher unbetretener Areale als Gradmesser für Weiterentwicklung, wäre es nicht strittig, Massiv künstlerische Progression zu bescheinigen. Ob Mut alleine die Qualität eines Fortschritts umreißen mag, darf natürlich bezweifelt werden. Nicht jeder neue Sneaker...
In REVIEW
Aug 20th, 2014
0 Comments
Wenn mein Gehirn die Synapsen aktiviert, meinen Arm streckt und die Hände nach einem Französisch-Wörterbuch greifen lässt, in welchem es nach Irreführung, Täuschung und Tarnung sucht, finde ich Camouflage. Schaue ich mir Interviews, Artikel und Diskographie Nazars an, begegne ich, gefühlt wie gelebte...