REVIEWS

In REVIEW
Jul 4th, 2015
0 Comments
Die Umstände, unter denen “Blockbasta” von Afrob und Samy Deluxe aka ASD erscheint, sind schon mal sehr sympathisch: Praktisch keine Promophase, keine langatmigen Ankündigungen und Kaufaufforderungen. Der Titel des ersten Streichs hätte fast besser zum zweiten gepasst – “Wer h...
In REVIEW
Jul 3rd, 2015
1 Comment
Ruffiction melden sich in diesem Jahr erneut mit einem Crew-Album zu Worte. “Frieden” lautet der harmonieliebende Titel des neuen Werkes. Doch das Label hat nicht umsonst einen Panzer als Logo. Denn um Frieden verkünden zu können, muss vorher der Krieg getobt haben. Und genau darin sind C...
In REVIEW
Jun 30th, 2015
0 Comments
Es ist schon so eine Sache mit einem Image. Haste erstmal eins etabliert (was schwer genug sein kann), wirste es nicht mehr los. Im Falle von BattleBoi Basti ist es das Image des Schuljungen, das dem gebürtigen Brandenburger an den Fersen klebt. In den diversen Videobattle-Turnieren hatte es sich als...
In REVIEW
Jun 29th, 2015
0 Comments
Disarstar stellte bereits eindrucksvoll klar, dass er “Tausend in einem” ist. Seine Vielseitigkeit stellt der Hamburger auch mit seinem Debütalbum “Kontraste” wieder unter Beweis. Um nach zahlreichen Mixtapes und EPs auch auf Albumlänge zu überzeugen braucht es auch einen gewi...
In REVIEW
Jun 26th, 2015
1 Comment
Eins kann man Massiv nicht vorwerfen: Dass er nichts neues ausprobieren würde. Mit seinem neuen Album “Ein Mann ein Wort 2” schlägt der palästinensische Pfälzer wieder ein neues musikalisches wie inhaltliches Kapitel auf. Nachdem er vor zwei Jahren mit “Blut gegen Blut 3” womö...
In REVIEW
Jun 20th, 2015
7 Comments
Eine Kay One Review noch unbefangen zu verfassen ist ein großes Vorhaben. Zu prägend waren seine letzten Machenschaften, sowohl besser totgeschwiegene musikalische Perversionen als auch Ausflüge in die Welt der seichten TV-Unterhaltung. Zu viel polarisierender Beefscheiß kam im Vorfeld aus den Lagern...
In REVIEW
Jun 19th, 2015
2 Comments
MoTrip hat sich mit seinem zweiten Album “Mama” Zeit gelassen – und das hört man. Der Nachfolger von “Embryo” ist weder ein Schnellschuss noch ein schaler Neuaufguss des Vorgängers. Anstatt die Formel des durchaus gelungenen, aber an manchen Stellen noch unausgereiften D...
In REVIEW
Jun 16th, 2015
2 Comments
Ich kenne das Ruhrgebiet nur durch Deutschrap. Klar war ich mal da, oder bin besser gesagt ein paar mal durch oder dran vorbeigefahren. Aber meine Bilder im Kopf, wenn ich Städtenamen wie Dortmund, Duisburg oder Essen höre, wurden nachhaltig durch Raptexte geformt. So hatte ich lange eine Vision vom ...
In REVIEW
Jun 15th, 2015
1 Comment
Ein neues Release aus dem Hause 187 Strassenbande heißt grob zusammengefasst: Authentische Tickergeschichten in Form von nahtlos geflowten Doppelreimketten auf bedrohlichen Bass-Teppichen. Mit dem Zauber, der das Fundament für die Sonderstellung der Strassenbande darstellt, habe ich mich in meiner Re...
In REVIEW
Jun 14th, 2015
1 Comment
Warum macht der das eigentlich noch? Die Frage ist erlaubt. Nötig hat er es jedenfalls nicht mehr. Wobei, was heißt “nicht mehr”? Hatte er ja nie. Jetzt aber noch weniger als je zuvor. Mit seinem letzten Album “Zum Glück in die Zukunft 2” hat Marten endgültig den kommerziellen...