REVIEWS

In REVIEW
Jan 23rd, 2015
0 Comments
“Fav ist Back, du Hurensohn!” Nach fast vier Jahren der Abstinenz kehrt Favorite mit “Neues von Gott” zurück ins Game und macht das, was er am besten kann: Nasen ziehen, mit Waffen herumschießen und mit einer gehörigen Portion stilsicher verpackter Geschmacklosigkeit dem einen...
In REVIEW
Jan 23rd, 2015
2 Comments
Mit seinem Debütalbum “Slumdog Millionair” war Kurdo letztes Jahr ein Überraschungscoup. Ohne große Promo, ohne Interviews – kurzum, ohne viel Gelaber veröffentlichte der Heidelberger sein erstes Album. Und nicht nur die musikalische wie lyrische Qualität stimmte – er hatte mi...
In REVIEW
Jan 22nd, 2015
1 Comment
Okay, okay. Ich habe jetzt schon zwei Review über Vegas neues Album “Kaos” gelesen. Und beide Autoren haben offenbar nicht kapiert, was biten von einer Hommage unterscheidet. Mann, Mann, Mann. Höchste Zeit also, dass jemand über das Ding schreibt, der was von der Sache versteht. Hi. Zunäc...
In REVIEW
Jan 22nd, 2015
0 Comments
Separate hat wohl fast die vollständige Palette an Erlebnissen durch, die man in der HipHop-Welt haben kann. Ob Wegbereiter bzw. -begleiter für MCs, die bereits mehr als ein Mal die Chartspitze für sich beanspruchten, eine 14 Alben, EPs und Mixtapes umfassende Diskografie, Props von den ganz Großen u...
In REVIEW
Jan 9th, 2015
1 Comment
Als ich erfuhr, dass Prinz Pis vor Jahren abgelegtes Alter Ego Prinz Porno ein Revival erfahren solle, machte mein Herz einen Sprung. Ich gehöre nämlich zu jenem Schlag Raphörer, der das aktuelle Schaffen des selbsternannten Prinzen mit wachsender Ablehnung verfolgt. Wie wohl die meisten Angehörigen ...
In REVIEW
Jan 9th, 2015
0 Comments
Letztens meinte ein Kumpel zu mir, Ali As wäre der deutsche Styles P. Unabhängig davon, was ich von solchen Vergleichen halte (wenig, schon alleine weil Alis Twitter-Game weitaus stronger ist): Der Münchner ist tatsächlich einer dieser klassischen Lieblingsrapper deiner Lieblingsrapper. Die Sorte Kün...
In REVIEW
Jan 9th, 2015
6 Comments
HipHop ist geil, und Schwesta Ewa ist das beste Beispiel dafür. Und damit ist jetzt noch nicht mal die Musik gemeint, aber: Wo sonst wäre es möglich, dass eine polnischstämmige Ex-Prostituierte namens Ewa Müller die Bühnen dieser Republik abklappert, ihre Lebensgeschichte voller Abfucks (im buchstäbl...
In REVIEW
Dez 5th, 2014
0 Comments
Trailerpark als Boyband, die zweite. Mit einem Unterschied zum Vorgänger: Dank Alligatoah haben sie jetzt sogar einen waschechten Popstar im Team. Sonst ändert sich aber nix. Und somit ist jetzt schon klar: Auch mit dem dritten Teil von “Crackstreet Boys” (wobei der erste Teil noch ein La...
In REVIEW
Dez 1st, 2014
0 Comments
Kurz nach der Veröffentlichung von Sillas letztem Studio-Album “Die Passion Whiskey” hatte dieser bereits sein neues Werk angekündigt. Ursprünglich geplant für Januar diesen Jahres (Stichwort: Deadline) gewann das neue Werk immer mehr an Form. “Silluminati” sollte es zunächst ...
In Allgemein
Nov 28th, 2014
7 Comments
Klick. Ihr Hurensöhne. Da hatte der gute Haftbefehl ja noch mal eine Kugel im Lauf. Sein neues Album “Russisch Roulette” ist, das Fazit sei hier vorweggenommen, tatsächlich das bisher beste, das er veröffentlicht hat. Schlüssiger, runder, durchdachter als die vorherigen. Insbesondere der ...