Sonntag, 26. Februar 2017
Reviews

Reviews

Review: Waving The Guns – Eine Hand bricht die andere

Die Rostocker Rap-Kombo Waving the Guns hat ein Credo: „Eine Hand bricht die andere“. Das neue Album schließt sich in der Reihe vorhergegangener Releases sinnig an...

Review: Capital Bra – Makarov Komplex

Der private Bezug zum betreffenden Rapper ist meistens ein schöner Aufhänger, um eine Review zu eröffnen, sich selbst zu beweihräuchern und zu zeigen wie...

Review: Witten Untouchable – Republic of Untouchable

Auf "Aus dem Schoß der Psychose" forderte Lakmann noch: "runter von meinem Thron!". Doch der selbstgekrönte König entsagt der Monarchie und schart seine Getreuen Al...

Review: Estikay – Auf entspannt

So ein bisschen hinterlässt Estikay ja den Faden Beigeschmack, dass Sido sich da seinen eigenen Shindy heranzüchten möchte. Makellose Rapskills, gut abgehangene, hervorragend produzierte...

Review: Antilopen Gang – Anarchie und Alltag

Die berühmte goldene Mitte ist ein universell einsetzbarer Ratschlag, den man immer jedem erteilen kann, wenn man eigentlich gar keinen Rat zur Hand hat,...

Review: Enoq – Zu schön um klar zu sein

Enoqs Debütalbum "Zu schön um klar zu sein" kurz und bündig zusammenzufassen, wäre ein gewagtes Unterfangen. Irgendwo zwischen vielschichtiger Drogenromantik und bedrohlich abgestumpfter Hood-Melancholie,...

Review: Pillath – Onkel der Nation

What we're gonna do right here is go back, way back, back into time: Anfang 2000 prägten Snaga und Pillath mit ihrer Mischung aus eingedeutschten...

Review: Eno – Xalaz

Erstmal: Ich kaufe Eno nicht ab, dass er erst seit einem Jahr rappt. Die spielerische Leichtigkeit, mit der der junge Hesse unterschiedliche Styles auspackt...

Featured

50,741FansGefällt mir
95,542AbonnentenFolgen
77,379AbonnentenAbonnieren
banner