Sido: Die Ösis mal wieder…

By admin
In NEWS
Jan 19th, 2012
242 Views
Erst kürzlich hatte Sido Ärger mit den deutschen Behörden wegen, äh,Fischwilderei (rap.de berichtete). In seiner zweiten Wahlheimat Österreich droht dem Ex-Maskenmann, Rapper, Castingjuror und frischgebackenen Schauspieler nun anscheind ein weiterer Rechtsstreit, das berichtet jedenfalls das österreichische Magazin Seitenblicke in seiner heutigen Ausgabe.

Angeblich geht es dabei schon wieder um ein Interview, und zwar um eines, das Sido am 1. Dezember dem Society-Magazin gegeben hatte. Darin soll er sich sehr offenherzig über sein Verhältnis zu Drogen geäußert haben. "Gras und Koks sind als Upper und Downer für die jeweilige Situation schon mal okay", wird der Berliner zitiert und "Gras ist schon ein Teil meines Lebens.

Soweit, so bekannt. Nach dem Bericht von Seitenblicke hatte allerdings eine anonyme Privatperson es nach dem Interview für geboten befunden, Anzeige beim Landeskriminalamt Wien zu erstatten. Die österreichischen Behörden müssen dieser Anzeige auf jeden Fall nachgehen, gut möglich also, dass Sido demnächst zu einem Drogentest eingeladen wird.

Bessere Nachrichten erreichten Sido kürzlich von der Tonträger-Front. Der Soundtrack zu "Blutzbrüdaz" erreichte in der sechsten Verkaufswoche Platz 10 und damit erstmals die Top 10. Morgen erscheint die nächste Single inkkusive Video aus dem Soundtrack, "Hol doch die Polizei".