Antisemitismus im Deutschrap: Leider mehr als ein Kampfbegriff [Kommentar]

Ist Antisemitismus nur ein Kampfbegriff? Wird der Vorwurf des Judenhasses missbraucht, um unliebsame Stimmen mundtot zu machen? Nein. Deutschrap hat definitiv ein Problem mit antisemitischen Denkmustern. Dem müssen wir uns stellen.

Deutschrap 2019. Vier Leute sitzen an einem Tisch und diskutieren. Einer davon ist B-Lash aus Berlin-Kreuzberg, HipHop-Veteran, Produzent, Rapper und selten um eine starke Meinung verlegen.

Oft ist das, was er sagt, fundiert und nachvollziehbar. In diesem Fall aber nicht. Mit einem seltsamen rhetorischen Spielchen entkräftet er ein durchaus reales Phänomen: Antisemitismus im Deutschrap.

Anstatt anzuerkennen, dass das Problem existiert, erklärt er, für ihn sei Antisemitismus erstens kein Judenhass, sondern Hass auf Semiten (also auch Araber, Armenier etc.). Das ist schon mal vorsichtig gesagt sehr eigenwillig: Antisemitismus beschreibt seit der Einführung des Begriffs den Hass auf jüdische Menschen. Sprachlich ist der Begriff unsauber und unscharf, aber was er zu beschreiben versucht (Hass auf jüdische Menschen), ist sehr real.

Alles andere ist Wortklauberei, die davon ablenkt, dass dieses Phänomen nach wie vor existiert – in der deutschen Gesellschaft wie auch im Deutschrap. Und ja, der Hass auf Juden geht oft einher mit Hass auf Muslime, Hass auf Schwarze Menschen, Hass auf Homosexualität, Hass auf Frauen. Es gibt ihn aber, genau wie die anderen genannten Phänomene, auch solo.

Zweitens erklärt er Antisemitismus zum reinen Kampfbegriff, mit dem unliebsame Meinungen mundtot gemacht würden. Auch das stimmt so nicht.

Genug Beispiele

Zum einen sind leider genug Vorfälle im Deutschrap dokumentiert, in denen sich Künstler*innen – ob wissentlich oder nicht – antisemitisch geäußert haben. Haftbefehls oft zitierte frühere Lines gehören genauso dazu wie Massivs Facebook-Post über 4.000 Israelis, die angeblich am 11. September 2001 nicht im World Trade Center zur Arbeit erschienen sind oder Kollegahs mit antisemitischen Symbolen und Denkmustern gespickten Werk „Armageddon“ (das mittlerweile von YouTube verschwunden ist) sowie seiner Relativierung des Holocausts in einem Interview.

Wer macht wen mundtot?

Zum anderen: Wer wurde bitte jemals durch den Vorwurf, Antisemit zu sein und/oder antisemitische Statements abgegeben zu haben, mundtot gemacht? Gilt das für Kolle mit seinen über 300k Abonnenten auf YouTube? Für Massiv, der eine gefeierte Hauptrolle in der gefeierten Serie „4 Blocks“ hat?

Hinschauen statt Wegschauen

Mein Appell an alle im Deutschrap lautet daher: Machen wir uns nichts vor. Deutschrap ist genauso wenig frei von Antisemitismus wie er frei von Rassismus, Sexismus, Islamhass, Homophobie und allen weiteren menschenfeindlichen Ideologien ist.

Man muss ihn nicht darauf reduzieren. Er hat das auch nicht exklusiv – in ihm spiegelt sich unsere gesamte Gesellschaft nur sehr zugespitzt wider. Trotzdem oder gerade deshalb dürfen wir dieses Problem nicht kleinreden. Auch wenn das wie immer bequemer und einfacher wäre.

29 KOMMENTARE

  1. Guter Artikel, jedoch wurde die geringe Allgemeinbildung von Massiv nicht berücksichtigt. Herr Taha dessen aktuelle Erscheinung lediglich einer besseren Komparsenrolle in 4 Blocks zu verdanken ist,
    gibt seit Jahren, ohne nachzudenken, Bullshit von sich.

  2. Anstatt so nen Artikel zu schreiben, schreibt B-Lash an, kommt in den Podcast oder er kommt zu euch, und dann redet ihr – miteinander, Community und so….HipHop und so…

  3. Die funkigsten Beats und die geilsten Produktion Plus lupenreiner Antisemitismus, all das zusammen gepaart unter einem großen Turban aus Aluminium….ja, das ist B-Lash.

    …wer ihn und das was er so von sich gibt, schon länger verfolgt, weiß schlicht, dass er ein unverbesserlicher Antisemit ist. Warum mit so einem Norbert reden? Damit er dann wieder erbsenzählend auf den Unterschied zwischen Antisemitismus und Antijudaismus aufmerksam macht? Was ist seine Intention? Dass er Antijudaist und kein Antisemit ist? Ein Stück Scheisse mit Nüssen drin bleibt ein Stück Scheisse mit Nüssen drin, egal ob man ein Klugscheißer ist und es Snickers, Knoppers oder Corny nennt. Dieser Typ ist wo ein krasser Klugscheißer, der sich einfach gerne selber reden hört, also warum einladen? Einbuddeln passt da schon besser.

  4. HipHop ist auch ein Spiegel unserer Gesellschaft,
    ich schließe mich Maniax an,
    ladet lieber Betroffene oder Interessierte ein und diskutiert ,
    macht mal wieder was,
    statt immer so einen Artikel rauszuhauen,
    der das Thema für sich selbstreden abschließt und kaum noch Raum für eine Debatte lässt,
    schade denn darin steckt allgemein viel Potential,
    wenn nicht in dieser Kultur (HipHop) wo sonst sollte man solche Themen diskutieren,
    egal ob jemand rechts ,links oder sonst was ist,
    lasst die Leute sagen was sie denken…
    es gibt viele junge Leute die was zu sagen haben ,was interessant ist…

    #für die gute Wahrheit
    #Peace

      • Sry Bro aber hast du gerade wirklich auf meinen Kommentar geantwortet mit
        „Halts Maul danke“
        Uhhh du Bösewicht…
        ob er betroffener ist oder nicht ,
        er hat was zu sagen zum Thema,
        wo is t deine toleranz Brudi…
        lebt denn eine Debatte Heute nur noch von einer Seite…
        war das bei Hitler nicht auch so…
        auch so du denkst weil es jetzt in die vermeintlich andere Richtung geht,
        es wäre ein völlig neuer Kurs ….

        #du bist ein Sellerie
        #Knödel oder Dampfnudeln XD

        • Meine Toleranz hab ich liegen gelassen als ich bemerkte, dass irgendein Idiot wieder nen Relativierungsversuch unternommen hat. Und, nein, in dieser Debatte gibts keine zwei Seiten.

          Gut, dass wir das dann geklärt hätten. Hältst du jetzt bitte dein Maul? Okdankebyeeeee

  5. Schreib ihm das doch einfach bei Whatsapp.

    Was sagt denn dein Chef dazu, dass du Arbeitszeit und Plattform für deine Privatgespräche missbrauchst?

  6. jojojo „Judenhass“ und „antisemitismus als Kampfbegriff“ existieren parallel zueinander booooooom mindblow

  7. zu dem Video gibt es folgendes zu sagen:
    B-Lash ist wie immer ein Vollidiot, scheiß Rapper und alles ist bei ihm ein „Kampfbegriff“ und natürlich hat Antisemitismus nix mit Juden zu tun, damit sind natürlich die Araber gemeint und es sind ja nicht die Juden sondern die Araber die seit 500 Jahren überall verfolgt werden!! Grüß mal die Iranischen Revolutionsgarden schön B-Lash, vielleicht geben dir die dann Geld, mit Rap verdienste ja nix und sonst biste, kannste ja nix!!
    Mc Bogy, wie immer planlos und zugedröhnt, fällt ihm ein dass Opa und Oma ja Sudentendeutsche waren und deshalb ja auch Opfer des Holocausts waren…Und natürlich ist der Arye Shalicar nicht Pressesprecher beim Mossad, aber Bogy glaubt ja auch er könnte irgendwas… ich warte nur auf den Tag wann er wieder in die Geschlossene kommt…..
    Und Sido zeigt wie dumm er ist, hat noch nie von „Sudentendeutschen“ gehört und muss sich von B-Lash den Begriff „Antisemitismus“ erklären lassen, gibt keinen der das besser kann…..
    Und Desue sitzt nur rum und hält das Maul…..
    Und zu Massiv und Haftbefehl, peinliche Opfer die nicht rappen können und sich von Fans feiern lassen die kaum älter als Haftbefehls Kinder sind!!!

    Wieder mal Alibi Geschreibsel von rap.de, heute so schreiben morgen wieder Arsch lecken bei Massiv und Konsorten!!!

  8. Ich habs mir grad echt 2 Minuten lang gegeben. Kann diesem b-Lash mal einer sein Maul stopfen? Dieser Schmock hat eindeutig nen Antijudenauftrag und will hier durch sein achsokluges Gedchnacksel schlicht Dinge relativieren. Wovon dieses Stück Kacke ein Freund ist und wovon nicht und wie er das Wort „Antisemitismus“ herleiten möchte, ebenfalls nicht. Sein Gelaber ist unerträglich….keine 2 Minuten sollte man ihm zuhören. Und Bogy soll bitte bitte bitte ebenfalls ganz still sein, seine Sudetenstory ist wirklich voll daneben und steht auch alles andere als im Zentrum irgendwelcher Holocaustgedenken. Mit solchen Leuten redet man nicht, da könnten dumme Leute zuhören und ihn irgendwie für schlau halten und sein Gemurmel für bare Münze nehmen.

  9. Bogy dieses krasse Opfer und spricht von irgendeiner Matrix…..junge, Shalicar hat eure antisemitische Scheiße seine komplette Jugend lang ertragen müssen und irgendwann hat er nen Schlussstrich gezogen und ist dorthin gegangen, wo er keine diskriminierung erfahren muss.
    Typischer jüdischer Verteidigungsreflex, den Israel konsequent auch politisch umsetzt.
    Ja Bogy, Krieg mal Hakenkreuze in deinen Augen, du krasses deutsches Kartoffelopfer.

    • junge, wovon redest du? „typischer jüdischer verteidigungsreflex“. „hingegangen, wo er keine diskrimminierung erfahren muss.“ Klar, Israel ist ja auch ein Land in dem es keine Diskrimminierung gibt, insbesondere nicht in Bezug auf die Palästinenser, die dort (noch) leben. Du Heuchler.
      Nimm deine Zunge aus dem Arschloch irgendwelcher Menschen, mit denen du nichts zu tun hast, du peinlicher, und hör auf sowas als „Solidarität“ zu bezeichnen. Nicht B-Lash hat einen „Antijudenauftrag“, aber du scheinbar ein tiefsitzenden Komplex, du lächerlicher.

      • Du hast den Part mit der Diskriminierung nicht verstanden, aber Hauptsache im Schutze des Netzes das Maul aufreißen. Warte mal ab, irgendwann bringst du solche Äußerungen mal bei dem falschen Betroffenen und dann gibts ein paar hinter die Ohren. Würde mich freuen.

        • hahaha du lächerliches kind. pass du lieber auf deinen antideutschen arsch auf. ihr basstarde seit vielleicht in intellektuellen akademikerkreisen eine große nummer.
          aber geh mal mit deiner israelgeilheit nach berlin, lauf durch neukölln oder wedding, und dann sieh wer was hinter die ohren bekommt, du missgestalt

          • Antideutsch? Dicker, ich bin JUDE, Dein „größter Feind“. Du Hurensohn hast echt auf meine Antwort gewartet was? Ist mir schon klar, was mich bei deinen Antisemitenfreunden erwartet. Deshalb halte ich mich auch zurück und sagte bereits, du wirst es irgendwann mal bei dem Falschen machen.

  10. Das der Typ mit Absicht ne KZ-Uniform trägt, regt mich auf.Wer ist der Huso?Warum hat Sido al SInti nachfahre absolut kein bewusstsein?

  11. @Redaktion könnt ihr den Antisemiten mit dem Namen „gazi“ mal bitte blockieren? Ist ja ätzend hier. Dankeschön

  12. @ Pole, du hysterischer Bengel. Wenn du tatsächlich Jude bist, bist du erstens nicht (deswegen) mein „größter Feind“, und musst es zweitens auch nicht sein.
    Ich sehe ein: Wenn du tatsächlich Jude bist, dann hast du eine persönliche Betroffenheit zu dem Ganzen Thema, die ich dir nicht absprechen kann. Niemals.
    Aber warum bringst du sofort übertriebene Nazivergleiche rein und laberst irgendwas von „Hakenkreuzen in Bogys Augen“? Warum soll an das Schicksal der Sudetendeutschen nicht ebenfalls erinnert werden? Findest du nicht, dass dein Vorwurf des „Antijudenauftrags“ an B-Lash fast schon etwas verschwörungstheoretisches hat?
    Ich hoffe wirklich, dass du tatsächlich Jude bist, und nicht irgendein komplexbeladener (anti-)deutscher Lümmel, der sich seine Eier abscheiden würde, um Jude sein zu können.

    • 1.) Du hast recht, ich hätte deine Motivation hinterfragen sollen. Wollte den Kommentar wieder löschen, aber dann war es zu spät.

      2.) „Ich bekomme Hakenkreuze in den augen“ hat Bogy selber gesagt. Ich hab ihn bloß zitiert. Dass Bogy die Sudetendeutschen als Opfer des 2
      Weltkriegs (oder war es sogar als Opfer des Holocausts?) betrachten möchte…ob bitte…Wenn’s ihn zufrieden stimmt, ich halte das trotzdem für lächerlich.

      3.) Ist dir schonmal aufgefallen, dass das kein Schlafanzug ist, den BLash da trägt? Jemand, der so darauf versessen ist, das Wort „Antisemitismus“ zu entkräften und argumentativ sogar auf biblische Geschichten zurückgreift, um besonders belesen zu wirken, hat schon schwer einen An der Marmel. Außerdem höre ich diese ganze Scheisse nicht zum ersten mal. Glaub mir, ich weiß, worauf es hinausläuft.

  13. Die Anmaßung, ich würde evtl kein Jude sein, finde ich übrigens…ja, wie finde ich das? Ist es so kompliziert, sich mal vorzustellen, dass es tatsächlich Juden in der BRD gibt, die mit sowas ein Problem haben?

    Du bist übrigens nicht der erste, der dies wagt anzuzweifeln. Das Paradoxe ist übrigens, dass ich wider Erwarten kein Pole bin, (ich beziehe mich auf das Englische „Pole“ aufgrund meiner körpergröße) aber das bezweifelt komischerweise nie jemand.

  14. Don’t feed the Troll

    Bitte keine Diskussion mit Aluhut tragenden Judenhassern, Israelihassern.

    Eigentlich ist Politik für mich seit Jahren kein Thema mehr. Mich tangiert mein direktes Umfeld mehr.

    Allerdings löst dieses „Ich hasse die Juden nicht, aber Israel“ Gesülze ein saures aufstoßen mit Kotzeflavor bei mir aus.

    Nationalität ist für mich kein Nenner der mich irgendjemandem näher bringt.

    Jedoch, wenn es einen Staat mit einer hundertprozentigen Daseinsberechtigung gibt dann nennt sich dieser Israel.

    Allein schon dieser Berserkeraufstand namens Al Quds Tag…ekelhaft!!!

    Das Ganze ist auf einer Stufe mit „Ich bin zwar kein Nazi, aber..“ Gerede.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here