Staiger, Falk und Sékou über „Blacktape“ [rap.de-TV]

blacktape

Staiger, Falk und Sékou haben den ersten deutschen HipHop-Film am Start: „Blacktape„, eine Liebeserklärung an die Kultur und gleichzeitig eine Beschäftigung mit ihren Widersprüchen. „Blacktape“ wird der erste deutsche HipHop-Film. Punkt. Klar gab es schon andere Anwärter auf diesen Titel, doch die, naja, Dokumentation von Sékou Neblett, Falk Schacht und Marcus Staiger geht wie bisher keiner seiner Vorgänger an die Essenz. Grundlegende Fragen – Kommerz vs. Kunst, Ausverkauf oder Aufstand – werden intelligent und unterhaltsam gestellt. Darüber sprachen wir ausführlich mit den drei oben genannten, die bei allen Unterschieden eines verbindet: Ihre Leidenschaft für Rap und HipHop. Diese teilt auch Chefredakteur Oliver Marquart – das logische Ergebnis: Ein herrlich nerdiges Gespräch über die schönste Kultur der Welt. Genau, HipHop. Der Film bietet dafür die passende Grundlage.

2 KOMMENTARE

  1. Cooles Interview, wäre mal eine schöne Kombi (+Tyrone Ricketts) für ein Gespräch wie die Rapupdate-Runde vom Splash Mag. Olli, du bist einer der wenigen Interviewer, bei dem man wenigstens merkt, das er weiß wovon er spricht. Weiter so!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here