Viel HipHop bei dem Grammys

Für die Grammy-Verleihung 2012 stehen seit heute die Nominierten fest. Der Grammy gilt als der höchste internationale Musikpreis und ist vergleichbar mit dem Oscar in der Filmindustrie.

HipHop spielt dabei auch dieses Jahr wieder eine prominente Rolle. Allen voran der gute Kayne West, der für gleich sieben Kategorien nomminiert wurde und damit klar in Führung liegt.

Nicki Minaj bekam immerhin zwei Nominierungen, davon eine für den Song "Moment 4 Life" in Kooperation mit Drake und die andere für den Best New Artist, wo sie u.a. gegen J.Cole antritt. Von der HipHop-Fraktion sind neben den bereits genannten auch noch u.a. Lupe Fiasco, Wiz Khalifa, Chris Brown, Lil Wayne und Andre3000 in diversen Kategorien nominiert.

Einer, der sich die ganze Aufregung nicht mehr antun muss, weil er sich bereits 14-facher Grammy-Preisträger schimpfen darf, ist Jay-Z. Für ihn steht vielleicht bald ein anderes großes Event vor der Tür und zwar der 85. Geburtstag der britischen Queen.

Der britische Pop-Star Gary Barlow (Take That) wurde beauftragt die Show zu organisieren. Er teilte dem Grazia Magazine mit, dass die Prinzen sich Jay-Z und Coldplay wünschten, während die Queen sich über Sir Cliff Richard freue. "Two hours to fill, who can I book? I've had three requests from the royal household. The Princes want Jay-Z and Coldplay, and the Queen wants Cliff Richard."

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here