Chingy – Hate It Or Love It

2003 war ein gutes Jahr für Chingy. Als Schützling von Superstar Ludacris, waren die Weichen für eine erfolgreiche Karriere schnell gelegt. Seine erste Single "Right Thurr", sowie sein erstes Album "Jackpot", welches über DTP/Capitol Records veröffentlich wurde, waren kommerziell erfolgreich und fanden großen Anklang bei der breiten Masse. Nachdem einige Differenzen zur Trennung zwischen Chingy und seinem Großmeister führten, veröffentlichte der aus St. Louis stammende Rapper zwei weitere Alben – "Powerballin" und "Hood Star". Beide Scheiben waren kommerziell weniger erfolgreich.
2007 arbeiteten Chingy und Luda wieder zusammen, aus dem erneuten Signing resultiert das aktuelle Album "Hate It Or Love It". Der Titel sagt bereits alles aus. Entweder man mag Chingy, oder man mag ihn nicht. Entweder man liebt seinen Sound, oder man liebt ihn nicht. Entweder man hasst sein Album, oder man hasst es nicht. Die erste offizielle Single "Fly Like Me", ein ruhiger und entspannter Track, zusammen mit einer super aufgelegten Amerie, kam bei den Hörern jedenfalls sehr gut an – spiegelt allerdings den Inhalt der CD nicht wirklich wider.  Der Titeltrack "Hate It Or Love It" hingegen, wirkt pompös und leitet als erster Song das Album prächtig ein. "Check My Swag" oder "Gimme Dat" repräsentieren den typischen Chingy-Style. Ein Hauch von Party, eine Brise Bad Boy und ein Stückchen Frauenschwarm: „Pop 1 bottles, pop 2 bottles, pop 3/ 4, 5, 6, chicks in tha V.I.P./ 7, 8, 9, so they all dimes, O.G.
"Roll On Em", das Feature mit einem Rick Ross in Topform, abgerundet durch einen genialen Beat von Cool & Dre, sticht schon beim ersten Hören hervor. Ein weiterer gelungener Song ist "Spend some $", denn Feature-Partner Trey Songz und Chingy ergänzen sich auf dem Track optimal. Der größte Schwachpunkt des Albums – "All Abord (Ride It)". Ein grauenhafter Song: Schnell, hektisch, unmelodisch und fast schon peinlich.
Alles in allem kein schlechtes Album. Man kann das Gesamtwerk mit dem Vorgänger "Hood Star“ vergleichen. Leider war auch "Hood Star“ nicht der wahre Erfolg, so wird es wahrscheinlich auch bei "Hate It Or Love It“ sein. Liebe oder Hass? Das sollte jeder für sich selbst entscheiden.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here