Ali As veröffentlicht Tracklist von „Euphoria“

Ali As veröffentlicht die vollständige Tracklist seines neuen Albums „Euphoria“ . Damit sind nun auch alle Features bekannt. Klangvolle Namen hat der Münchner versammelt, Farid Bang, Kollegah und MoTrip geben sich die Ehre. Die Sängerin Namika („Lieblingsmensch“ ) ist ebenfalls mit von der Partie.

Das Album wird am 25. März erscheinen. Das Video „Farid Bang“ (ohne Features des Titelgebers, das wird nur auf dem Album zu hören sein) ist bereits veröffentlicht worden – überraschenderweise auf dem Banger Channel.

Erst kürzlich hatte der Münchner seine Vertragsverlängerung mit Warner / Chappell bekannt gegeben. Warner/ Chappell Music ist ein Musikverlag, der zur Warner Music Group gehört und dessen Geschichte bis in die 20er Jahre des 20. Jahrhunderts zurückreicht.

Ganz so alt ist Ali As nicht, seine Raphistory umfasst dennoch weit mehr Jahre, als es die Anzahl seiner Soloalben („Bombe“ 2008 und „Amnesia“ 2015) vermuten lassen würde: Seit 1994 ist er mittlerweile aktiv. Anlässlich seines zweiten Soloalbums trafen wir uns Anfang vergangenen Jahres mit ihm zum Interview.

Tracklist:

01 Denkmäler
02 Silber oder Blei
03 Lass sie tanzen (Square Dance) feat. Namika
04 Was für’n Leben feat. Malo
05. Farid Bang feat. Farid Bang
06 Dope in der Denim
07 Monstertruck
08 Jetzt komm‘ wir
09 Ferienhaus
10 Euphoria feat. Kollegah
11 Comeback / Bombtrack
12 Stempel im Pass feat. MoTrip
13 1 Mio Psychos
14 Erpresserbrief

VÖ Datum: 26. März 2016
Verkaufsrang: 34
Jetzt bestellen ab 48,66

 

Meine Damen & Herren! So liest sich die Tracklist zum Album des Jahres. 1. Denkmäler 2. Silber oder Blei 3. Lass sie…

Posted by Ali As on Thursday, 4 February 2016

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here