Fifa Street

Zuerst müsst ihr euren eigenen Spieler nach belieben kreieren und ein Team zusammenstellen, mit dem ihr dann auf der ganzen Welt gegen andere antreten müsst. Dabei sammelt ihr Punkte und verbessert eure Stats um das beste Team der Welt zu stellen. Daneben gibt es natürlich auch die Möglichkeit im Versus-Modi gegeneinander zu knüppeln. In dreier Mannschaften könnt ihr wirklich zaubern, indem man den Ball mit einem der vorhanden Gliedmaßen über die Mauern passt oder mit abgedrehten Tricks die Gegner umspielt. Wie bei NBA Street habt ihr auch die Möglichkeit, durch Kombos, einen Gamebreaker zu aktivieren, der kaum gehalten werden kann.Präsentiert wird das ganze in gewohnt guter Qualität mit gutem Sound. Besonders gut ist die Moderation, denn die hat kein anderer als Harris von G.B.Z übernommen. Das die Sprüche auch dementsprechend derbe ausfallen dürfte klar sein. Auch die Menüs sind gut und übersichtlich gestaltet. Das Gameplay jedoch ein wenig gewöhnungsbedürftig. Die Steuerung funktioniert zwar präzise, aber ihr müsst während ihr schießt mit dem linken Stick die Richtung auf einem kleinen Tor im unteren Bild bestimmen. Hört sich kompliziert an, doch nach ein paar Runden gut umsetzbar. Die verschiedenen Tricks macht ihr mit dem rechten Stick. Ein wenig schade ist jedoch, dass man seine Spieler zwar präzise steuern kann, doch manchmal wäre ein wenig mehr Geschmeidigkeit wünschenwert.Insgesamt sehr gelungene Premiere für Fifa Street, mit der man nach kurzem Einspielen viel Spaß haben kann. Spielerisch jedoch nicht so überragend wie das virtuelle Spiel auf dem Platz.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here