Snoop Dogg – Bigg Snoop Dogg´s Puff Puff Pass Tour

Vor ein paar Jahren ging ein großes Hallo durch die Medienlandschaft. Grund: Snoop „You know how me roll“ Dogg gab vor dem Kiffen ab sofort abzuschwören. Was damals schon keiner wirklich glauben wollte, wird nun auch offiziell widerlegt – die DVD „Bigg Snoop Dogg´s Puff Puff Pass Tour“ bringt den ziemlich eindeutigen Beweis!

Die einen schlürfen Hennessy, die anderen füllen sich die Taschen und die Rübe mit Weed. Vor allem Master Snoop ist da mächtig in seinem Metier! Während der DVD-Titel ansich noch eher nach Tour-Report klingt, belehrt uns das gezeigte Material eines Besseren und zeigt mehr als ausführlich, welchem Hobby die Doggy-Bunch am liebsten frönt. Man raucht Ganja und alle machen mit. Vor allem aber erzählt man sehr gern davon. Eigentlich wird hier die ganze Zeit von nichts anderem erzählt, wenn man ganz genau ist. Nur Bishop hält ab und an mal sein Bling, das er an Kleidung, Gliedmaßen, Drinkbechern und Zahnersatz befestigt hat in die Kamera, der ein oder andere Korb wird geworfen und ab und an wird ein weiblicher Backstage-Besuch unter die Lupe genommen wird.

Dann wäre da noch ein pädagogisch hochwertvoller NORML-Konferenz-Besuch. Das ganze ist eine Veranstaltung, auf der sich Highgrade-Auskenner und -Konsumenten, mit den Pros und Kontras (eigentlich nur mit den Pros), dieser Form von Bewusstseinerweiterung auseinander setzen. Doch wo das Wissen eines Uniprofessors eben fundiert ist, lahmen die Argumente des Editors eines Weed-Fachblattes schon ganz erheblich. Dieser wird an „fundierter Fachkenntnis“ auch nur noch von einem scheinbar grenzdebilen Endverbraucher getoppt.. Dieser Part nimmt gut ein Drittel der DVD ein, was im Vergleich zu höchstens so viel Live-Material eine wirklich schwache Kür ist.Auch die Bild- und Ton-Qualität der gezeigten Live-Aufnahmen überzeugen nicht wirklich. Dafür hat man sich aber bei den Interviews und Backstage-Gesprächen viel Mühe gegeben, um Nate Dogg, Warren G, The Eastsider, Daz, Bad Azz und den Rest der Crew nett in Szene zu setzen.

Mein persönliches Highlight der DVD-Doku – wie übrigens auch bei etlichen anderen Snoop Reportagen – ist definitiv Uncle June Bugg!! Denn wer die unendliche Coolness Snoops, und die berühmt berüchtigten Farbkombis von Bishop Don Juan´s Anzügen explizit hervorhebt, sollte sich mal reinziehen, wie June – der alte Haudegen – das Tanzbein schwingt. Da wird Cool noch einmal völlig neu definiert und der ein oder andere kann sich noch eine ordentliche Scheibe anschneiden!

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here