Prinz Pi: Gold für „Kompass ohne Norden“

Gold sinkt nach unten und darum bin ich Untergrund“ hat mal jemand gesagt. Es war Prinz Pi beziehungsweise dessen Alter Ego Prinz Porno. Das ist inzwischen zehn Jahre her. Prinz Pi kann man zwar nur schwerlich als Untergrund bezeichnen – mit „Kompass ohne Norden“ hat er nun aber zum ersten Mal ein Album vergoldet.

Das gibt der Prinz höchstselbst auf Twitter bekannt. „100(.000) X Danke: „KOMPASS OHNE NORDEN“ hat soeben Goldstatus erreicht. Danke!“ so Pi. Die alte eingangs zitierte Line bekommt dadurch eine ganz neue Bedeutung.

Kompass ohne Norden“ war das zwölfte Studioalbum von Pi. Es erschien im April 2013 über sein eigenes Label Keine Liebe Records. Inhaltlich wie musikalisch stellte es die bisher deutlichste Abkehr von altem Royalbunker-Flavor dar und wurde es teilweise heftig diskutiert. Der Nachfolger „Im Westen nichts neues“ ist bereits angekündigt und soll Anfang 2016 erscheinen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here