A$AP Rocky: „At.Long.Last.A$AP“ überraschend veröffentlicht

at.long.last.a$ap

Es ist die letzte Wendung in einem bisweilen unübersichtlichen Verwirrspiel: A$AP Rocky hat sein neues Album „At.Long.Last.A$AP“ über Nacht und ohne weitere Ankündigung veröffentlicht. Es ist zunächst nur digital erhältlich, die physischen Tonträger (auch als CDs bekannt) sollen am 2. Juni (USA) bzw. 5. Juni (Deutschland) folgen.

Vorausgegangen war ein wendungsreiches Ankündigungschaos: So ging man im April noch von einer Veröffentlichung im Mai aus, was später dann erneut verworfen wurde. Dann wieder sollte „At.Long.Last.A$AP“ laut A$AP Rocky am 2. Juni erscheinen. Alles Quatsch. Das Album ist auf allen gängigen digitalen Plattformen erhältlich, auf Spotify kann es gestreamt werden.

Auf der Gästeliste von „At.Long.Last.A$AP wurde nicht gegeizt. Neben Größen wie Lil‘ Wayne, Kanye West, Schoolboy Q oder Mos Def konnte ebenfalls kein geringerer als Rod Stewart für’s neue Album gewonnen werden. Produziert wurde „A.L.L.A.“ von Danger Mouse. Er selbst, sowie sein bereits verstorbener Mentor A$AP Yams wirkten ebenfalls bei der Produktion mit.

Rocky hat seit seinem ersten Mixtape “Live. Love. A$AP” eine steile Karriere hingelegt und veröffentlichte 2013 sein Debüt „Long.Live.A$AP. Die letzten zwei Jahre hat der New Yorker viel in London verbracht, wo ein Großteil seines neuen Albums entstanden ist.

1 KOMMENTAR

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here