Forbes nennt die fünf wohlhabendsten Rapper

Cash rules everything around me. Ohne die Scheine läuft scheinbar nichts im Leben, im HipHop sowieso nicht mehr. Aber wer sind denn die reichsten Rapper weltweit? Darüber liefert nun das Wirtschaftsmagazin Forbes Aufschluss.

An der Spitze steht nicht wie oft vermutet Dr. Dre, sondern Sean „Diddy“ Combs mit geschätzten 735 Millionen Dollar. Erst darauf folgt Dr. Dre mit 700 Millionen, Jay-Z mit 550 Millionen, 50 Cent mit 155 Millionen und schließlich Birdman mit 150 Millionen.

Ziemlich viel Schotter den die Jungs da zusammen geschaufelt haben. Und das alles nur mit Rap? Selbstverständlich nicht. Wärend Diddy einen Großteil dieses Vermögens aus seinem Label Bad Boy Entertainment bezieht, spült auch der eigene DeLeon Tequila auch einiges in die Kassen. Und das schmeckt gar nicht so bitter, vor allem nicht wenn man auch noch eine Mineralwasser-Marke zum nachspülen hat. Modelabels, Elektronikmarken und Streaming-Dienste sind mittlerweile sichere Einnahme-Quellen wie die Musik selbst. Ob Dr. Dre mit Kopfhörern oder 50 Cent mit vitaminhaltigem Wasser – das ganz große Geld kommt offenbar an anderen Baustellen zusammen.

Hier gelangst du zum Forbes-Artikel

3 KOMMENTARE

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here