Sierra Kidd verlässt Indipendenza, gründet Teamfucksleep

Sierra Kidd hat RAF Camoras Label Indipendenza verlassen und gründet sein eigenes Label, Teamfucksleep. Das gibt er auf Facebook bekannt.

Das alles geschehe mit dem Segen von RAF, betont Sierra. Den damaligen Deal bereue er nicht, er sehe aber jetzt die Zeit gekommen, den nächsten Schritt zu machen. „Ich war noch sehr unerfahren und konnte bei Indipendenza meinen Weg gehen. Trotzdem oder grade deswegen ist mir klar geworden, dass ich irgendwann auch Künstlern eine Chance geben will, genau wie es Raf macht.

Das erste Signing auf Teamfucksleep steht auch bereits fest. Es ist Puzzle. „Über das Label werden neben ihm und mir in Zukunft auch noch andere Künstler ihre Alben rausbringen.“ Auch an einem neuen Album arbeite er bereits.

Im Juli 2013 hatte Sierra Kidd beim Indielabel des Österreichers unterschrieben. Aufmerksam war  RAF Camora auf den Schüler geworden, als dessen heutiger Manager Hadi El-Dor den bis dato völlig unbekannte Track „Kopfvilla“ von Sierra Kidd gepostet hatte.

Update: Auch RAF Camora meldete sich inzwischen zu Wort – und wünscht seinem Ex-Schützling alles Gute. „Sierra Kidd wurde mir als 15 jähriger von Hadi el Dor vorgestellt. Er war sehr talentiert, ich habe ihn produziert und bei Indipendenza gesignt„, erklärt er. „Nun ist der Junge erwachsen, 18 Jahre alt und will sein eigenes Ding machen. Wenn ein Künstler beschliesst einen anderen Weg zu gehen, werde ich dafür immer Verständiss haben.

Foto: Manuel J. Karp

1 KOMMENTAR

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here