Alicia Keys: „Ich muss weitermachen!“

Wenn Musiker mit großem Gestus ankündigen, sie werden nun bald zurück treten, dann muss man vorsichtig sein. Denn allzu oft handelt es sich dabei um eine leere Drohung, der meistens ein großes Comeback-Album folgt, siehe Eminem oder auf Deutschland bezogen, Manuellsen.

Auch in Amerika erklärte nun eine Sängerin ihren Rücktritt für nichtig. Alicia Keys hatte, als 29-jährige, noch getönt, dass sie dem Musikgeschäft mit 30 gerne den Rücken zukehren würde. Soviel wichtigeres gab es damals für sie als 30-jährige zu erleben. Durch die Welt reisen, fremde Kulturen erleben und sesshaft werden, so hörten sich damals ihre Pläne an. Jetzt, ein Lebensjahr später, gab sie im britischen Fernsehen bekannt, dass es dann doch nicht das Ende der Alicia Keys als Musikerin sei. Sie sagte, dass sie sich lediglich eine Option offen gehalten habe.

"I was just saying that I would like the option to be able to retire by 30. I feel very blessed", sagte sie im britischen Fernsehen. "But I definitely have so much more to do. I have so many things that I want to do, so many more things I want to get involved in, important things I want to do…"

In sich würde sie das unstillbare Verlangen spüren, Musik zu machen und auf zu treten, da sie es so lieben würde.

"I have to perform, I love it so much."

Außerdem kündigte sie an, mit M.I.A. oder der Band Kings of Leon musizieren zu wollen. "I love it a lot. It takes me out of my element into a whole other world. I’d love to collaboratewith Kings of Leon and M.I.A. I think would be crazy!"

Na, dann ist es ja gut.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here