Pitbull bei Auftritt attackiert

Armando Perez, besser bekannt als Pitbull, wurde letzte Woche bei einem Auftritt in San Antonio (Texas) von einer Glasflasche am Kopf getroffen. Der Rapper performte gerade vor über 2000 Zuschauern, als jemand aus dem Publikum eine Flasche auf die Bühne warf, die ihn seitlich am Kopf traf. Blutüberströmt rannte er von der Bühne. Der gebürtige US- Kubaner verzichtete dann aber vorerst auf ärztliche Betreuung und kam nach zehn Minuten zurück, um sein Programm zu beenden. Nach dem Konzert musste Pitbull dann allerdings doch ins Krankenhaus, wo er mit acht Stichen genäht wurde.

In Deutschland kam es in den letzten Jahren auch immer wieder vor, dass Rapper auf der Bühne angegriffen wurden. Am 1. Mai 2005 hatte ein Betrunkener Eko Fresh eine Flasche mitten ins Gesicht geschleudert. 2007 wurde Massiv bei einem Konzert in Duisburg auf der Bühne niedergeschlagen, Bushido in Hannover niedergetreten und vor ein paar Wochen bewarf ein Unbekannter Kool Savas bei seiner “Tot Oder Lebendig Tour“ in Flensburg mit einem Vorhängeschloss. Man kann nur hoffen, dass sich solche Vorfälle nicht weiter häufen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here