Jay-Z verlässt Def Jam?

Nachdem es schon viele Gerüchte darum gab, ist es jetzt anscheinend sicher: Der Rapper und Geschäftsmann Jay-Z und Präsident von Def Jam will das Label verlassen, um mit dem Def Jam Mitbegründer Rick Rubin zusammen bei Columbia Records zu arbeiten. Rick Rubin, der das Label seit Mai zusammen mit Steve Barnett leitet, plant, eine Supergruppe zu schaffen, bei der Jay-Z mehr als willkommen wäre. Rubin und Jay-Z haben in der Vergangenheit schon erfolgreich zusammengearbeitet. Auch Jiggas Partnerin Beyoncé Knowles ist bei Columbia unter Vertrag. Ein anderer Grund für sein Verlassen von Def Jam soll der Antritt Jermaine Dupris als Präsident des Sublabels Island Records Urban Music Group sein. Jay-Z sieht sich möglicherweise verdrängt. Im Herbst läuft sein Vertrag bei Def Jam aus, spätestens dann wird Klarheit herrschen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here