Selfmade antwortet

Kollegahs Label Selfmade Records lässt Buckwheats’ Anschuldigungen natürlich nicht auf sich sitzen. Heute gaben sie in einem offiziellen Statement bekannt, dass Seperate und sein Label Buckwheats nur Lügen verbreiteten.

Zitat:  
„Selfmade mangelnde Professionalität vorzuwerfen, aber es selbst nötig zu haben, jahrealte private Bilder aus Kollegahs Schullaufbahn mit in ein Pressestatment zu verpacken, in dem Begriffe wie „Fitness Don“ fallen, sprechen für sich. Auch in jedem Statement Kollegahs bürgerlichen Namen zu erwähnen, in der Annahme, ihn damit bloßzustellen, ist schlichtweg peinlich…
… Weiteren Lügen sind, dass wir für die Zurückhaltung irgenwelcher Videoaufnahmen, auf denen Separate beleidigt wird, Geld zahlen würden, dass Kollegah nicht Toni heißen würde (einer seiner Vornamen ist Antoine) und dass er studieren würde (was kein Diss wäre)…
…Kollegah hat den Diss aufgenommen, da es nicht nur auf mehreren Separate-Tracks direkte Lines gegen ihn gab, sondern auch im MZEE-Interview, in der Juice und in einigen weiteren Magazinen Sticheleien stattfanden.
Vega war in Frankfurt anwesend und stellte schnell fest, dass er ob seiner Körpergröße und seiner „Crew“ nichts zu melden hat. Er bat Selfmade darum, ihn mit auf das Konzert zu nehmen, nachdem seine „Freunde“ ihm auf Anfrage die Gästeliste verwehrten."

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here