Der X-Clan feiert seine Auferstehung

Nachdem im März dieses Jahres schon das zweite Mitglied der ursprünglich vierköpfigen X-Clan Crew aus New York verstarb, hat Mitbegründer und Sprecher der Gruppe BrotherJ nun neue Leute angeheuert, um ein Album herauszubringen.

Der X-Clan wurde 1990 gegründet und hatte seinen ersten Release noch im gleichen Jahr mit ‚To the East. Blackwards‚. Zwei Jahre später folgte das Erfolgsalbum ‚Xodus‚. Die Gruppe ging getrennte Wege, Soloalben und Alben in anderen Konstellationen wie den Dark Sun Riders, folgten.  1995  verstarb Gründungsmitglied Sugar Shaft an AIDS. Der X-Clan veruschte sich in den späten 90ern zu reformieren, releaste jedoch nichts mehr. Im März dieses Jahres verstarb Professor X an den Folgen einer Meningitis. Die neue Formation des X-Clans setzt sich aus BrotherJ, Master China, ACL, Ultraman Ra Hanna, DJ FatJack und Kumu M. Hayes zusammen. Bekannt war der X-Clan unter anderem für seine kontroverse Musik, die Rassismus und Diskriminierung thematisierte, aber auch für seine Mitglieschaft bei Blackwatch und seinen militanten Aktivismus.

Das Album ‚Return from Mecca‚ soll am 31. Oktober erscheinen und wurde von DJ Quik und DJ Khalil produziert. Die Features kommen unter anderem von Damian Marley, KRS-One und Chali2na (Jurassic5). Mit Jurassic5 werden die Herren dann auch in den USA auf Tour gehen.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here