Talib Kweli als Pazifist

Auf einer Free Performance am 18.07. im Apple Store in Manhattan NYC nahm sich Talib Kweli die Zeit, um seinen Kummer über den Nahost-Konflikt zu äussern.

‚Israel ist ein Pulverfass. Das war es schon immer. Allein die Entstehungsgeschichte von Israel ist sehr zwiespältig. Die Leute fühlen sich sehr stark und kämpfen, aber die Angelegenheit hält über Generationen an. Das geht viel tiefer als HipHop-Gezanke. Es ist ein trauriger Zustand, der von Generation zu Generation weitergeführt wird. Ich habe das Gefühl, dass die Araber, sowie die Israelis, in der Region viele schlimme Dinge tun. Es ist ein Krieg bei dem es nur Verlierer gibt. Ich denke einfach die Leute sollten jeder Gruppe gegenüber und ungeachtet, ob reich oder nicht, Respekt haben.‘

Doch trotzdem ging Talib noch auf die Bühne, um vor vollem Haus sein kommendes Album ‚Eardrum‘ zu präsentieren. Das Album soll im September/Oktober diesen Jahres erscheinen und wird von Rick Rubin, Kanye West, Kwame sowie Hi-Tech produziert. Die Künstlerfeatures sind Norah Jones, Jean Grae, UGK und Strong Arm Steady.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here