VBT: Auszeit wegen „Übersättigung“

Das VBT pausiert für mindestens ein Jahr – die Gründe dafür liegen laut rappers.in-Gründer und Betreiber Alexander Ryck in einer allgemeinen sowie persönlichen Übersättigung. 

In einem Interview mit hiphop.de erklärte er, verantwortlich für diese Übersättigung seien zwei Dinge. „Teils durch uns, die mit zwei Turnieren im Jahr auf jeden Fall dazu beigetragen haben, auf der anderen Seite auch stark durch die zahllosen Nachahmerturniere, die auf den Zug aufgesprungen sind und teilweise mehr nerven, als unterhalten. Hierdurch verlieren die Battleturniere an sich einfach an Wertigkeit.“ Namen nennt Ryck zwar keine, es dürfte aber vor allem JuliensBlog Battle (JBB) gemeint sein, das mit einem nahezu identischen Konzept an den Start ging. 

Auch persönlich habe er erstmal genug, erklärte er weiter. „Ich brauche auch mal wieder ein wenig Pause, um bei so einem großen Wettbewerb irgendwann dann wieder richtig die Battles genießen und über das ganze Turnier hinweg mitfiebern zu können. Wir haben ja eine gewisse Vorreiterrolle in diesem Bereich und sollten dann auch mit gutem Beispiel vorangehen, wenn man merkt, dass die Luft erst mal ein wenig raus ist.

Deshalb habe er sich entschieden, 2014 lediglich die splash!-Edition des VBT zu veranstalten – mit neuen Ideen und Konzepten, die schon länger geplant gewesen seien. Ein normales VBT werde es „irgendwann“ wieder geben, ist Ryck sich sicher. 

Erst kürzlich war bekannt geworden, dass es 2014 kein normales VBT geben wird. Die splash!-Edition hingegen wird stattfinden und startet bereits an Weihnachten

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here