Spotify: sido und Alligatoh die meistgestreamten deutschen Musiker 2013

Der marktführende Streaming-Dienst Spotify hat seinen Jahresrückblick für 2013 veröffentlicht, der aus insgesamt rund 4,5 Milliarden Stunden Musikstreaming erstellt wurde. Zu den meistgestreamten Künstlern des Jahres zählen sido, Alligatoh und Macklemore & Ryan Lewis.

Letztere sind nicht nur die weltweit am meisten gestreamte männliche Band, sondern liefern mit „Can’t Hold Us“ auch den international am häufigsten gestreamten Song des Jahres ab. „Thrift Shop“, ebenfalls von Macklemore & Ryan Lewis, findet sich in der weltweiten Jahreshitliste auf Platz 3 und ist mit über 160 Millionen Streams sogar der meistgestreamte Song der letzten fünf Jahre.

Auch in Deutschland waren die beiden Amerikaner die beliebtesten Musiker 2013: „Can’t Hold Us“ und „Thrift Shop“ vom Album „The Heist“ (hier bestellen) stehen im deutschen Ranking auf Platz 1 und 2.

Die beiden erfolgreichsten deutschen Künstler sind ebenfalls Rapper: sidos „Bilder im Kopf“ von seinem 2012er Best-Of-Album „#Beste“ (hier bestellen) steht in den Streaming-Jahrescharts auf der #11, während Alligatoah, der mit seiner Single „Willst du“ im September und Oktober wochenlang die deutschen Streaming-Charts anführte, mit ebendiesem Song vom Nummer-Eins-Album „Triebwerke“ (hier bestellen) auf der #16 zu finden ist.

Erst gestern wurde bekannt, wie der 2006 gegründete Streaminganbieter Spotify, der seit Jahren als Retter der Musikindustrie gefeiert wird, seine Gewinne verteilt; der Dienst veröffentlichte eine genaue Aufschlüsselung auf seiner Seite. Derzufolge werden die Künstler nicht, wie oftmals angenommen wird, pro Stream bezahlt, sondern erhalten einen gewichteten Anteil an der Gesamtheit der erwirtschafteten Gewinne. Pro Stream eines Songs ergibt das einen durchschnittlichen Betrag von rund einem halben Cent.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here