Kendrick Lamar erhält Platin für „Good Kid m.a.a.d City“

Kendrick Lamar hat für sein zweites Soloalbum „Good Kid M.a.a.d City“ Platin erhalten. Das bestätigte die RIAA

Der Kendrick Lamar Verse auf Big Seans „Control“ ist derzeit in allen Munden, dabei ist ein anderer, nicht ganz unwichtiger Fakt fast komplett untergegangen: Laut RIAA (Recording Industry Association of America), dem amerikanischen Pendant zu media control, hat Kendrick für sein zweites Studioalbum „Good Kid M.a.a.d City“ die begehrte Platintrophäe erhalten. Der selbsternannte King of New York konnte demnach mehr als eine Millionen Platten unter das Volk bringen. Für Fans und Kritiker zugleich gilt das Album als bestes US-Amerikanisches Release des vergangenen Jahres. Der Erfolg scheint die Lobeshymnen zu bestätigen.

Good Kid m.a.a.d. City“ ist das zweite Soloalbum des US-Amerikas nach „Section 80.“ welches 2011 über das Label Top Dawg Entertaiment ausschließlich über iTunes erschien. „Good Kid m.a.a.d. City“ erschien zwei Jahre später in Zusammenarbeit mit Interscope, Aftermath und Top Dawg Entertaiment und konnte sich auf Platz #2 der amerikanischen Albumcharts positionieren. Für die Produktionen des 15 Track starken Albums waren unter anderem HipHop Schwergewichte wie Dr. Dre, DJ Khalil, Just Blaze oder Pharell Williams verantwortlich. 

Mit seiner provokanten Strophe auf „Control“ animierte K-Dot unter anderem Papoose, Lupe Fiasco, Joell Ortiz oder Newcomer Joey Bada$$ zu einem Wettstreit um die HipHop-Krone New Yorks.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here