Genetikk: „D.N.A.“ auch in der sechsten Woche noch Top 25

Auch in der mittlerweile sechsten Verkaufswoche halten sich die Jungs von Genetikk mit ihrem Album „D.N.A.“ wacker in den Top 25 der deutschen Albumcharts und büßen im Vergleich zur Vorwoche nur einen Platz ein. Nach Platz 23 in der fünften Woche können sich Sikk und Karuzo nun immerhin noch über Platz 24 freuen. 

„“D.N.A.“ fällt im Vergleich zur Vorwoche nur einen Platz und hält sich in Woche 6 auf Platz 24 der Albumcharts. Danke“, so die beiden Saarländer via Facebook

Das zweite Album der Selfmade-Crew war in der ersten Woche etwas überraschend auf Platz 1 eingestiegen und hatte dem Vernehmen nach um die 30.000 Einheiten verkauft. Seitdem entfernt sich „D.N.A.“ nur sehr langsam aus den oberen Gefilden der deutschen Albumcharts. Die Chartplatzierung spiegeln die Resonanz auf „Da Neckbreaker Aliens“ gut wieder, die nicht nur in der HipHop-Szene geradezu überwätigend gut war. 

Nach ihrem Auftritt beim splash!, bei dem sie 10.000 Fans mit Genetikk-Masken aussstatteten, äußerten sich die Jungs im rap.de-Interview unter anderem zu ihrem Umgang mit der positiven Resonanz auf Album wie Auftritt und der Bedeutung der Masken. 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here