Shindy in den mediabiz-Trendcharts auf #2

Shindy platziert sich mit seinem inzwischen indizierten Album „NWA“ auf Platz 2 der mediabiz Trendcharts. Diese werden allerdings nicht nach Verkäufen, sondern nach der Häufigkeit der Suchanfragen bei Google gewertet. 

Das muss nicht unbedingt bedeuten, dass „NWA“ genau dort einsteigen wird. Im Falle von Prinz Pi und Alpa Gun allerdings hatte die mediabiz Trendcharts den tatsächlichen Chartrang exakt vorhergesagt: Sowohl in den Trend- wie in den regulären Albumcharts rangierte „Kompass ohne Norden“ auf der #1, „Alles kommt zurück“ auf der #5. Anders bei KC Rebell: Der hatte in den mediabiz Trendcharts auf der 5 gelegen, in den tatsächlichen Charts aber Rang 2 belegt.

Mediabiz veröffentlich wöchentlich neben den Bereichen Film, Games und Videos die Rankings der meistgesuchten Musiktitel auf Google Germany. Bei den Platzierungen handelt es sich also nicht um direkte Verkaufszahlen, die Reihungen könnten aber durchaus einen Hinweis auf das allgemeine Interesse an den jeweiligen Tonträgern geben, das sich wiederum in Verkäufen und somit Chartplatzierungen niederschlägt. 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here