Al-Gear: Streit mit dem Label

Al-Gear hat sich offenbar mit seinem (ehemaligen?) Label Blackline zerstritten. Gestern hatte Al-Gear sein über Blackline veröffentlichtes Debütalbum „Kein Feat. für Spastis“ selbst zum kostenlosen Download bereitgestellt und dabei erklärt, bevor jemand 1 Cent an ihm verdiene, verdiene er lieber gar nichts. 

Zunächst nannte Al-Gear den Namen seines (Ex-)Labels nicht. Heute jedoch tauchte ein Video auf, das Blackline auf YouTube hochgeladen hat und mit „Al-Gear – nichts als leere Worte“ betitelt wurde. Darin suchen seine Ex-Kollegen nach ihm. Unter dem Video steht: „Nach dem FB-Post waren wir da, aber kein Abdel da.Abdel ist der bürgerliche Vorname von Al-Gear.

Al-Gear hat sich noch nicht zum Video geäußert, in einer älteren Version dieser Meldung hatten wir einen Twitter-Account zitiert, der sich allerdings als Fake herausstellte. 

Inzwischen haben die Jungs von BTM Squad, die ebenfalls bei Blackline sind, auf Facebook einen Screenshot mit angeblichen Kommentaren von Al-Gears Privataccount veröffentlicht, in denen dieser die Jungs herausfordert. In einem eigenen Kommentar erteilten die BTM-Jungs Al-Gear eine „Sperre für Düsseldorf„, vulgo Düsseldorf-Verbot. 

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here