50 und Jay: The Takeover!

Wer ist nun der bessere Geschäftsmann: Fiffty oder Jay? Entscheidet selbst…

Nachdem wir gestern schon berichteten, dass Fiffty jetzt auch in Sexspielzeug macht, platzt heute die nächste Bombe: Gerüchten zu Folge wird Mr. Interscope sich tatsächlich die Verlagsrechte von "The Lox" sichern! Zwar gibt es noch keine offizielle Stellungnahme, doch falls es wirklich soweit kommen sollte, wird schon bald von dreifachen Selbstmord in der Zeitung zu lesen sein. Was genau Jada, Styles und Sheek verbrochen haben, dass sie das Schicksal so hart trifft, weiß wohl nur der HipHop-Gott, den es nach dieser News wohl nicht mehr gibt, selbst. Nach jahrelangem Streit mit Diddy dürfen sich The Lox also nun bald mit Fiddy rumschlagen. Ob es dann überhaupt noch Sinn macht, das Mic in die Hand zu nehmen ist fraglich. Fakt ist jedenfalls, dass Fiddy vielleicht nicht der größte Rapper, aber definitiv der größte Unternehmer ist. Denn wer sonst entledigt sich seiner Feinde dermaßen geschickt?

Jay-Z, der seit seinem neuen Posten als Def Jam Präsident auch recht spendabel in Sachen Vetragsvergabe geworden ist, hat wieder zugeschlagen. Ganz im Sinne des Expandierens signte er nun die 19-jährige UK-Grime-Rapperin Lady Sovereign. Nach einem Auftritt in New York war Jigga dermaßen begeistert von der jungen Engländerin, dass er Grimes First Lady noch vor Ort unterschrieben lies. "We spoke for a little bit, then he asked me to do some lyrics. I was like ‚Aarrgh!‘ That just freaked me out, but it was cool," sagte eine aufgeregte Lady Sovereign.später in einem Interview. So ist es also vollbracht. Nach den Diplomats, die sowohl in England, als auch in Frankreich ihre Ableger gebildet haben, ist auch der erste reine Rap-Major in der alten Welt angekommen. Mal schauen wann die G-Unit nachzieht. Lady Sovereign zumindest tourt zurzeit mit ihrer EP "Vertically Challenged" in den USA und wird im Frühling nächsten Jahres mit "Public Warning" ihr Def Jam Debüt geben.

Und was ist besser als nur einen der beiden Rap-Mogulen? Klar, beide zusammen. Diesen Luxus wird Freeway genießen dürfen, denn 50 sagte neulich in einem Interview auf Hot 97, dass er zusammen mit Jigga an Freeways neuem Album "Free At Last" arbeiten wird. Somit ist Platin für Illadelphias Native schon mal vorbestellt. Mal schauen, ob die Zukunft noch weiter FifftyJay Kollabos bereit hält…
 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here