AggroTV vs. Toony

Vor ein paar Tagen veröffentlichte Toony sein Video „Steh wieder auf“ feat. Manuellsen auf AggroTV. Nun ist der Song bereits nach wenigen Tagen wieder offline. AggroTV hatte das Video wohl aufgrund angeblicher Manipulationen der Klickzahlen nach fünf Tagen aus dem Netz und auf privat gestellt.

In einem Statement erklärt Toony nun, es habe keine berechtigten Gründe für die Löschung gegeben und wirft AggroTV seinerseits eine „Hetzkampagne“ vor. „Anscheinend musste eine bestimmte Seite eine Hetzkampagne starten und öffentlich behaupten, dass irgendwelche Klickzahlen „manipuliert“ wurden„, so Toony.

Bereits im vergangenen Jahr entschied sich AggroTV dafür, das Gold- Video Farid Bangs nicht auszustrahlen. Toony nahm auch auf diesen Vorfall Bezug: „Ihr habt Leute dissen lassen auf eurem Kanal und dann habt ihr es mir und einem anderen Rapper letztes Jahr verboten, wie in einer Diktatur.

Zudem rückte er die Betreiber von AggroTV in die Nähe der Nazis. „Es zählt nicht, was die anderen erzählen, sondern nur das, was man draus macht. Und an diesen gewissen Kanal, der mein Video erst online stellt, dann blockiert, dann online stellt mit irgendeinem “Zeichen” versehen, wo man sich schon Fragen muss, ob das nicht an gewisse Zustände im dritten Reich erinnert, und noch paar Klickzahlen abgreift für ihren Umsatz und es dann wieder auf privat stellt… vielleicht verteilt ihr bald Binden für den Oberarm wo ein “M” für “manipuliert” drauf steht.“

Mittlerweile hat Toony das Video auf seinem eigenen YouTube-Channel hochgeladen. Ein Statement seitens AggroTV steht bisher noch aus.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here