Koch Records und kein Ende

Koch Records scheint der Partner der Stunde für aufstrebende Indies zu sein. Wurden erst kürzlich Veträge mit Snoop und Kweli ausgehandelt, kommt nun ein weiterer Major Player an Bord: Das chicagoer Zungenwunder Twista  bringt sein ’99 gegründete Label "Legit Ballin’" zu Koch. Bisher releaste das Label 4 Alben, die Sampler "Legit Ballin‘ 1-4". "The Truth" ist für Januar 2006 angekündigt und soll bereits unter dem neuen Deal erscheinen. LB-CEO "White Boy" James Frasier über die neue Kooperation: “This was an opportunity for two strong independent entities to come together and create a major force in the industry. Our partnership with KOCH is just the beginning of great things to come. ‘LB’ has come to prime time with a prime situation and we will present ourselves as the prime independent rap label to contend with."

Des Weiteren wurde eine Zusammenarbeit mit dem nordkalifornischen Label "Real Talk" eingegangen. Derrick Johnson, der das Label 2003 gründete, ist sehr zufrieden: “They are a great home for our future product and I look forward to a mutually beneficial and prosperous relationship.”  2006 wird Real Talk das neue MC Eiht Album "The New Season" veröffentlichen. Weitere  geplante Releases sind  das Kollabo-Album von Layzie Bone und Young Noble "Thug Brothers" und der neue Brotha Lynch Hung Joint.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here