Crips-Gründer wird exekutiert

Heute entschied ein Gericht in Los Angeles, dass der 51-jährige Mitgründer der legendären L.A. Gang "Crips"Stanley "Tookie" Williams, Mitte Dezember  durch eine Giftspritze hingerichtet werden soll. Der, seit 1973 inhaftierte Williams, wurde wegen mehrfachen Mordes in den frühen Siebzigern angeklagt und für schuldig gesprochen.  Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger über den Urteilsspruch: "‚Dieser Fall zieht sich nun seit fast 24 Jahren hin. Ich möchte die Sache nicht noch länger hinauszögern."

Williams, der 1971 mit seinem Highschool Freund Raymond Washington die "Crips" gründete, zeigte während seiner Inhaftierung späte Reue und verfasste mehrere Bücher, die Kinder über das Leben und die Gefahren einer Gang aufklären sollen.

Zu öffentlichen "Ruhm" gelangen die "Crips" u.a. durch Rapper wie Snoop Dogg, Dub-C, Eazy E, Ice T, Daz, Kurupt, Warren G, Tray Dee, Goldie Loc, Coolio, MC Ren und MC Eight, von denen angenomen wird, dass sie allesamt auch Mitlgieder waren.

Noch heute rivalisieren sich  die "Crips" und die "Bloods", die beiden größten Gangs L.A.’s.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here