Chimperator stellt sich breiter auf

Der Erfolg von Cro (zweimal Platin, einmal Gold) trägt offenbar weitere Früchte bei Chimperator: Das Stuttgarter Label holt sich zwei neue Mitarbeiter ins Boot und erweitert sein Roster erneut, dieses Mal jedoch eher abseits von Rap.

So gab Chimperator-Chef Sebastian Schweizer in einer Presseerklärung bekannt, dass man die Stuttgarter Rockband Heisskalt unter Vertrag genommen habe. Zitat: „Wir freuen uns sehr, dass sich die Band nach einem kleinen, nächtlichen Einstieg in ein Pool-Fachgeschäft und gemeinsamen Baden für uns entschieden hat.

Die Rocker sind bei einer neu eröffneten Abteilung von Chimperator gesignt, um die sich Ex-Universal A&R Jan-Simon Wolff kümmert und die sich „mit neuen Themen rechts und links der bisherigen Basis „Rap“ beschäftigen“ soll. „Trotzdem werden wir auch hier weiterhin Musik veröffentlichen die urban, szenisch, gesund gewachsen und eigenständig ist und die unserer Chimperator Philosophie entspricht„, betont man aber.

Außerdem wurde die ehemalige Sony ATV sowie Grönland Records-Mitarbeiterin Peggy Weiß als neue Produktmanagerin der Orsons und Muso engagiert.

Klingt so, als ob man die Kohle, die der überraschend durchschlagende Erfolg von Cro gebracht hat, nicht einfach möglichst rasch aus dem Fenster wirft, sondern weitsichtig und klug investiert.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here