Muso ist neues Chimperator-Mitglied

Muso, der in Industriekreisen bereits als das nächste große Ding gehandelt wird, hat bei Chimperator unterschrieben. Die Labelheimat von Künstlern wie Tua, Cro und Kaas zeigte sich in einem Pressetext sichtlich zufrieden mit ihrem neusten Signing:

Wir freuen uns sehr, dass Muso sich für uns entschieden hat. Sein Album ist wunderschön, traurig, aggressiv und unglaublich groß produziert. Muso ist anders als die Anderen und passt damit perfekt zu Chimperator.„. Das Debütalbum des Wahl-Heidelbergers soll noch diesen Herbst/Winter erscheinen, produziert wird es von Konstantin Gropper und Markus Ganter.

Laut Pressetext ist Muso in Waldshut nahe der Schweizer Grenze aufgewachsen. Angeblich hat er sich dort in jungen Jahren als Schmuggler betätigt. Irgendwann wurde ihm das aber zu anstregend und er musste weg. Seine spätere Jugend und Adoleszenz verbringt er dann in Heidelberg. Dort ließ er, so der Pressetext weiter, die Straße hinter sich und begann, sich ernsthaft mit Musik zu befassen. Was genau er für Musik macht, da ist sich der Pressetext nicht so sicher. „Prog-Rap? Dark Hop? Auf jeden Fall Post-Irgendwas. Eine Mischung aus Malibu Beach und Garmisch-Partenkirchen, aus Depressionen und Größenwahn, aus Orchester und Laptop. Zwischen Underworld, Blumfeld, Odd Future und James Blake bahnt sich sein dunkler Elektromaschinensound den Weg durch Technoclubs, Exzesse und schmerzliche Trennungen.

Das neue Video „Malibu Beach“ feierte soeben Premiere auf Noisey, der neuen Musikplattform des Vice Magazins.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here