MTV Video Music Awards: Die Gewinner

Gestern fanden in Miami die MTV Video Music Awards statt. Sean Combs war Host einer Show, in der Missy Elliott mal wieder standesgemäß der große Abräumer im HipHop-Bereich war. Mit dem Video zu "Lose Control" gewann sie die Awards in den Kategorien "Hip-Hop Video" und "Best Dance Video". Bessere Promotion hätte sich Kaney West nicht vorstellen können: Zum heutigen Albumrelease von "Late Registration" gewann er bei den VMAs den Award "Best Male Video" für "Jesus Walks".Als "Best Rap Video" wurde "Number One Spot" von Ludacris ausgezeichnet.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here