Willkommen auf der neuen rap.de-Seite

Was habt ihr euch nicht beschwert. Veraltetes Design. Lachhafte Grafik. Unübersichtliche Darstellung. Und das Scheiß-Captcha natürlich, das niemand richtig entziffern konnte und das einen oft minutenlang fluchend vor dem Rechner sitzen ließ. Und wisst ihr was? Ihr hattet Recht. Sehr, sogar.

Und deswegen haben wir endlich gehandelt. Der Frühling ist eine Zeit, wo viele Tiere ihr Fell oder ihr Gefieder wechseln. Daran haben wir uns ein Beispiel genommen. Ab heute hat rap.de ein zeitgemäßes, übersichtliches und schönes Aussehen. Denn zeitnahe Informationen und unermüdlich recherchierte News brauchen auch eine angemessene optische Verpackung. Mit anderen Worten: rap.de ist ab jetzt nicht nur geil. Es sieht auch geil aus.

Wir könnten euch jetzt mit Geschichten langweilen, warum es so lange gedauert hat, warum wir nicht früher etc. usw. usf. – aber wozu? Mit dem heutigen Tag beginnt ein neuer Abschnitt, warum also vergangenen Zeiten nachhängen?

Dank muss an dieser Stelle zwei Männern ausgesprochen werden, ohne die der rap.de-Relaunch nicht möglich gewesen wäre. Zum einen dem ehemaligen Chefredaktuer Marcus Staiger, der das Konzept entwickelt und über Jahre hinweg vorangetrieben hat. Und zum anderen der rap.de-Programmierer seit Tag 1, Gunter Kreck, der in den letzten Monaten Sonderschicht um Sonderschicht gefahren hat, damit endlich alles auf der neuen Seite so funktioniert, wie es gedacht war. Danke, ihr seid die Besten!

Abgesehen von der Darstellung ändert sich eigentlich nichts. rap.de bleibt sich treu. Naja, wir setzen wieder mehr auf Videointerviews, wie euch vielleicht schon aufgefallen ist. Trotzdem wird es weiterhin auch Textinterviews geben.

 

Viel Spaß mit der neugestalteten rap.de-Seite

wünscht

die rap.de-Redaktion

Stefanie Richtsteiger, Ali Peker, Philip Weichert und Oliver Marquart

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here