Neues zu Cassidy’s Mordanklage

Cassidy verspürte am Dienstag, den 19. Juli, wohl etwas Erleichterung, als er bei der Anhörung vor Gericht erscheinen musste. Der Rapper steht unter Mordverdacht. Doch diese Vorwürfe sind in den letzten Tagen stark abgeschwächt worden. Ein Zeuge gestand, die Polizisten belogen zu haben während er Cassidy schwer belastet hatte. Cassidy wird beschuldigt den 22. jährigen Desmond Hawkins erschossen und Daniel Irvin (22), sowie Bobby Hoyle (21) verletzt zu haben. Laut Hoyle suchte das Opfer Cassidy auf, um Streitigkeiten beizulegen, nachdem es früher am Tag schon einmal einen Disput gegeben hatte. Als Hawkins bei Cassidy auftauchte öffnete dieser die Tür mit einer Waffe im Anschlag. Hoyle gestand dass er nicht die Wahrheit gesagt hatte, als er angab gesehen zu haben, wie Cassidy feuerte. ‚I wanted to go home! I had a bullet in my leg that they didn’t take out, and I didn’t have any rest for three days.‘ rechtfertigte sich Hoyle. Jetzt muss Cassidy am 16.08. erneut zur Anhörung vor Gericht erscheinen. Wir halten euch auf dem Laufenden.