Review: MC Smook – Deutschland schafft sich up

mc-smook-deutschland-schafft-sich-up

Nachdem die Kola mit Ice ausgetrunken und der Kolben gebuttert wurde, ist es mal wieder Zeit für neue Taten in Deutschraps linkem Swag-Gefilde. MC Smooks neues Projekt trägt den Titel „Deutschland schafft sich up“, eine Anlehnung an das Skandalbuch von Thilo Sarrazin. Man kriegt also schon einen Wink, wo es inhaltlich hingehen könnte. Besonders an MC Smooks neuer Veröffentlichung ist das Kombipaket aus dem sieben Tracks starken Tape, einem Hörbuch und einem Kurzfilm. Somebody’s making US-DrakeBeyoncé-Moves.

Für die Beats waren komplett Lorenz & Urbach und Fay Guevara verantwortlich und die haben einen stringenten und gleichzeitig vielseitigen Soundteppich für MC Smook geschustert. Immer wieder werden alte deutsche Volkslieder und Werbespots eingespielt, die entweder im Beat als Sample integriert oder ohne Veränderung in den Songs platziert sind. Diese korrespondieren perfekt mit den Themen, die der Rapper aus Issumnistan umreißt. Die ungewöhnlichen Songarrangements mit Beatswitches, Vocalsamples und „La-La-La-La“-Hooks geben MC Smook ein Unikatszertifikat. Dazu der unaufgeregte Flow und die unverkennbare, trockene Delivery. So klingt einfach keiner in Rap-Deutschland. Das sind keine Versuche, den nächsten Club- oder www-Hit zu landen. Das ist so viel mehr als Trap-Adaption. Hier ist ein eigenes Klangbild entstanden.

Zum Inhalt der Songs muss man sagen, dass der beim ersten Durchhören teilweise etwas kryptisch ist – was größtenteils durch die Songstrukturen kommt – doch nach und nach immer besser reingeht. Hier und da wird es sogar richtig cheesy, aber der Inhalt ist richtungsweisend und immer politisch links einzuordnen. MC Smook widerspricht den Aussagen einer alten Propaganda-Ansprache von Adolf Hitler. MC Smook verliebt sich in eine Nationalsozialistin. MC Smook ist immer noch nicht Stolz auf Deutschland, auch nicht während der WM. Die Kritik an der eigenen Szene darf natürlich auch nicht fehlen. So werden im Intro-Song „Deutsch Rap bei Nacht“ die eigenen Fans aus dem Internetz treffend mit „In den Täter verliebt von Pädophilie / zwischen Gruppenzwang und Melancholie“. Das schreit ja förmlich nach den Fans von Why SL Know Plug und seiner GUDG.

Was MC Smook vor allem macht, ist Kritik äußern. Und das in einer Szene, in der bei vielen Themen viel zu viel hingenommen wird. Im Kurzfilm beschreibt er es selbst treffend, wenn er sagt „Ich hab euch viele Facetten von Missständen gezeigt. Missstände aus meiner Szene. Missstände über unsere Kommunikation. Missstände über die falsche Liebe.“ MC Smook will auf diese Missstände hinweisen, ohne sich dabei selbst aus der Verantwortung zu nehmen.

Die Lyrics kommen immer noch mit einem Augenzwinkern daher, aber seltener als noch zu „Grinden mit Delphinen“-Zeiten. Vor allem nimmt das den Aussagen keinerlei Durchschlagskraft oder dient als eventuelle Nische. Diese Momente werden im Kurzfilm noch deutlicher eingefangen als auf dem Tape selbst. Die Umschreibung Kurzfilm leitet aber etwas fehl, da es eher ein langes Musikvideo als ein Kurzfilm ist. Die Devise bei „Deutschland schafft sich up“ ist mit kleinsten Mitteln das Meiste herausholen, wobei man sagen muss, dass der musikalische Teil ganz klar der stärkste ist.

Was man nicht vergessen darf, ist das Hörbuch zum Tape. Ohne zu viel zu verraten, kann man schon sagen, dass es in die gleiche Richtung geht wie die Tracks, aber natürlich ein Stück entspannter ist und sich so bequem anhören lässt. Das ganze gibt es dann amüsanterweise noch in Englisch, Italienisch, Französisch und Spanisch. Alles von MC Smook vorgetragen, wobei man bei den Fremdsprachen (absichtlich) nicht allzu sehr darauf geachtet hat, alles korrekt wiederzugeben.

MC Smook und seinem Produzententeam ist mit „Deutschland schafft sich up“ etwas unglaublich Gutes und Eigenes gelungen. Das hat man so zuvor noch nicht gehört und inhaltlich wie Beat-technisch ist das Tape sehr stark geworden. (Polit-)Rap auf hohem Niveau, der sich ernst nimmt, aber nicht ohne die nötige Portion Humor auskommt. MC Smook hat sich mit „Deuschland schafft sich up“ auf die nächste Stufe gehievt. Level-up.

PS: Und alle die noch kein Weihnachtsgeschenk habe: Wäre der MC Smook Erotik-Kalender nicht eine gute Idee?

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here