Zugezogen Maskulin: „Alle gegen alle“, Neoliberalismus, Rapmedien, Selbstreflexion [rap.de-TV]

Zugezogen Maskulin sind die intellektuelle Speerspitze Deutschraps. Kein Wunder – haben sich die beiden doch in der rap.de-Redaktion kennen gelernt. Dort machten beide ein journalistisches Praktikum – stellten aber rasch fest, dass sie lieber selbst rappen wollen.

Und ein paar Jährchen später sitzen sie nun auf der Couch in der Redaktion und sprechen mit Oliver Marquart über ihr zweites Album „Alle gegen Alle“. Ein politisches Album, klar, aber anders als der Vorgänger „Alles brennt“. Anders heißt aber sicherlich nicht weniger wütend. Der Frust über politische und gesellschaftliche Missstände wird aber noch persönlicher verpackt – und der anklagende Zeigefinger richtet sich erneut immer auch gegen den eigenen Lifestyle.

Fernab vom linken Wohlfühl-Aktivismus, wo man mal rasch einen gutgemeinten Post absetzt und sich anschließend wieder super fühlt, gehen grim104 und Testo dahin, wo es wehtut – zum Beispiel in die deutsche Provinz, nur um festzustellen, dass es nach ein paar Jahren Großstadt kein Zurück mehr gibt. Dies und vieles anderes besprechen sie im Interview.

Alle Gegen Alle
  • Zugezogen Maskulin, Alle Gegen Alle
  • Four Music (Sony Music)
  • Audio CD

1 KOMMENTAR

  1. Wieso macht eigentlich keinen BHM-Video-Clip Store. Da würd bestimmt einiges gehen. Facesitting, Belly Overhangs etc… der Dude hat doch einiges zu Bieten wie reiche Leute bei Ebaykäufen

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here