Saad: Versöhnung mit Jan Delay?

By Oliver Marquart
In NEWS
Dez 15th, 2011
45 Views
Baba Saad hat kürzlich die Veröffentlichung alter Songs auf einem "Abgelehnt" betitelten Album angekündigt. Das gute Stück, auf dem Songs sein werden, die zwischen 2005 und 2009 entstanden sind, ist inzwischen vorbestellbar und hat auch schon ein Cover.

Im Gespräch mit rap.de erklärte Saad, dass ihn die alten Tracks für sein nächstes Projekt nachhaltig inspiriert hätten. "Das 'Abgelehnt'-Album hat mich inspiriert, mich wieder auf meine alten Stärken zu besinnen", erklärte er. Das Feeling von damals könne man durchaus in die heutige Zeit übertragen. "Das geht schon. Aber da muss ich mir ehrlich gesagt ein bisschen mehr Mühe geben als früher. Das gewisse Feeling muss man erst hinbekommen." Das nächste Album soll aber erst Ende nächsten Jahres erscheinen.

Baba Saad wäre aber nicht Baba Saad, wenn er nicht noch irgendeine Überraschung parat gehabt hätte. So kündigte der bekennende Werder-Bremen-Fan und Thomas-Schaaf-Kritiker an, sich mit einem anderen prominenten Unterstützer des grün-weißen Fußballvereins aussöhnen zu wollen. Die Rede ist von einem gewissen Hamburger Rapper. "Ich will mich gern mit Jan Delay vertragen", erklärte Saad in einer schönen Geste vorweihnachtlicher Versöhnlichkeit.

Die Planungen sind auch schon recht weit fortgeschritten, wie Saad weiter verriet. "Ich werde ihm beim nächsten Interview in Hamburg die Hand reichen – wenn er denn will." Der Grund seines Sinneswandels sei aber nicht nur die gemeinsame Vorliebe für die Weser-Kicker. "Ich habe ja mitbekommen, der ist Werder-Fan. Ganz ehrlich, der ist zwar auch Hamburger, aber der ist nicht so schwul wie Samy. Der hat auch coole Sachen, ich habe mir das mal angehört, der ist ganz cool. Der Jan Delay, der ist echt cool. Auch seine Aktion neulich, wo er gesagt hat, ladet ruhig runter, aber nur bei uns Gutverdienern. Das fand ich cool.

Solchen Leuten muss man auch Respekt zollen. Dem Jan reiche ich die Hand, der Jan ist cool. Da muss man von alten Äußerungen auch mal zurücktreten. Der Jan Delay, mein Freund. Friend on mind", grinste der Bremer. Anscheinend erfreut sich Jan Delay einer wachsenden Beliebtheit unter Straßenrrappern – erst gestern war bekannt geworden, dass auf dem neuen Haftbefehl-Album "Kanackis" ein Feature des Hamburgers sein soll – rap.de berichtete.

Das ganze Interview mit Saad, wo er weitere Details über "Abgelehnt" verrät und ankündigt, wann er sein ominöses neues Signing bekanntgibt und was er auf seiner "Ein Halunke auf Beute-Tour" so alles vorhat, folgt demnächst auf rap.de.

Empfohlene Artikel

  • Saad bringt abgelehntes AlbumSaad bringt abgelehntes Album Neues von Baba Saad: Zwar hat der Bremer immer noch nicht bekannt gegeben, wer der Top 10-Rapper ist, den er auf seinem eigenen Label Halunkenbande unter Vertrag nehmen will. Dafür […]
  • Baba Saad-Tour verschobenBaba Saad-Tour verschoben Im rap.de-Interview hatte Baba Saad erst kürzlich über seine "Ein Halunke auf Beute-Tour" gesprochen und einige Specials dafür angekündigt, zum Beispiel die […]
  • Haftbefehl: Jan Delay-FeatureHaftbefehl: Jan Delay-Feature Neben Nate57 fällt immer wieder sein Name, wenn es um die Zukunft von deutschem Straßenrap geht. Sein Album "Kanackis", das im Februar erscheinen soll, wird von […]
  • Azad hat viel vorAzad hat viel vor Der Frankfurter Rapper Azad war vor kurzen erst im Gespräch wegen der öffentlichen Kündigung seiner Freundschaft zu Kool Savas via Facebook. Nun allerdings erreichen uns […]