Saad bringt abgelehntes Album

By admin
In NEWS
Nov 23rd, 2011
143 Views
Neues von Baba Saad: Zwar hat der Bremer immer noch nicht bekannt gegeben, wer der Top 10-Rapper ist, den er auf seinem eigenen Label Halunkenbande unter Vertrag nehmen will. Dafür hat er eine neue Veröffentlichung angekündigt.

Saad will das Album, das sein ehemaliges Label Ersguterjunge abgelehnt haben soll, nun selbst veröffentlichen. Zunächst wird es nur in einer limitierten Auflage auf seiner "Ein Halunke auf Beute-Tour" durch elf deutsche Städte im Februar/März 2012 erhältlich sein, danach soll es auf seiner Webseite babasaad.com sowie ausgewählten Online-Shops erhältlich sein. "Damit pushen wir die Tour", so Saad in einem exklusiven Statement gegenüber rap.de. "Ich werde es selbst auf der Tour am Merchandise-Stand verkaufen. Jeder bekommt ein Autogramm, jeder seinen Smalltalk."

Das Album, das den programmatischen Titel "Abgelehnt" tragen soll, sei zwischen 2005 und 2009 entstanden. "Ein oder zwei Songs sind sogar noch aus der CCN 2-Zeit", erklärt Saad. "Man hört, dass ich da noch hungriger war als heute. Es sind viele aggressive Songs, aber auch einige traurige Lieder dabei. Die Bushido-Parts haben wir natürlich herausgeschnitten."

Dazu sollen noch einige Stücke aus den aufnahmen zu Saads aktuellem Album "Halunke" kommen, die mit einigen, Zitat: "illustren Gästen" verschönert wurden. Vielleicht befindet sich unter diesen illustren Gästen ja auch das nach wie vor geheimgehaltene Signing von Saad – der Bremer selbst will sich dazu bislang nicht äußern, verriet nur so viel: "Der Rapper, um den es geht, wurde sogar schon darauf angesprochen, ist der Frage aber geschickt ausgewichen." Spätestens auf der Tour werde man aber wissen, wer gemeint sei. "Da wird dann das komplette Label Halunkenbande vorgestellt."

Als Bremer und Fußballfan hatte Saad übrigens ein schweres Wochenende zu verkraften. 5:0 unterlag sein Verein Werder bei Borussia Mönchengladbach. Im Telefonat mit  rap.de erneuerte Saad seine bereits im rap.de-Interview geäußerte Kritik an Trainer Thomas Schaaf und forderte dessen Entlassung. Sogar seine Mitgliedskarte habe er zurückgegeben. "Solange Thomas Schaaf Trainer in Bremen ist, unterstütze ich Werder nicht mehr. Das hat sich doch schon letzte Saison abgezeichnet, da wären wir beinahe abgestiegen. Man kann doch nicht nur mit Pizarro in der Bundesliga bestehen. Wir haben eine gute Mannschaft, aber der Trainer bringt immer die falschen Leute."

 

Empfohlene Artikel

  • Saad: Versöhnung mit Jan Delay?Saad: Versöhnung mit Jan Delay? Baba Saad hat kürzlich die Veröffentlichung alter Songs auf einem "Abgelehnt" betitelten Album angekündigt. Das gute Stück, auf dem Songs sein werden, die […]
  • Baba Saad-Tour verschobenBaba Saad-Tour verschoben Im rap.de-Interview hatte Baba Saad erst kürzlich über seine "Ein Halunke auf Beute-Tour" gesprochen und einige Specials dafür angekündigt, zum Beispiel die […]
  • Azad hat viel vorAzad hat viel vor Der Frankfurter Rapper Azad war vor kurzen erst im Gespräch wegen der öffentlichen Kündigung seiner Freundschaft zu Kool Savas via Facebook. Nun allerdings erreichen uns […]
  • Haftbefehl: Album und TourHaftbefehl: Album und Tour Es ist eines von gar nicht so wenigen sehnsüchtig erwarteten Alben des noch jungen Jahres 2012: Haftbefehls "Kanacki?" (sprich: Kanackisch). Am 10. Februar soll es soweit […]