Jason über “Rappen kann tödlich sein 2″

By Oliver Marquart
In NEWS
Mrz 11th, 2013
206 Views

Jason hat sich erstmals öffentlich zu dem zunächst angekündigten, kurz darauf aber wieder verworfenen zweiten Teil von “Rappen kann tödlich sein” mit Favorite geäußert.

Es sei nicht um persönliche, sondern um geschäftliche Dinge gegangen, so Jason gegenüber rappers.in. “Es hatte eher mit Deadlines et cetera zu tun. Ob es noch kommt, weiß ich nicht. Da musst du bei Selfmade nachfragen. Geplant ist es im Moment zumindest erstmal nicht.

Das klingt, als ob Favorites Label Selfmade der Auffassung gewesen sein, dass Fav sich erst mal um andere Dinge kümmern solle, z. B. sein kommendes Soloalbum. Auf der menschlichen Ebene sei jedenfalls alles cool zwischen ihm und Favorite. “Es ist nicht, weil Fav und ich uns gestritten haben oder so ein Bullshit … wir sind cool wie eh und je“, stellte Jason klar.

Das Album sei im übrigen bislang nicht fertiggestellt. “Klar, wir hatten ein paar Sachen, aber wir waren weit entfernt von fertig.

Jason hatte kürzlich die EP “Lebenszeichen” veröffentlicht. Ende des Jahres soll ein neues, komplettes Soloalbum folgen.

Empfohlene Artikel

  • Vorerst kein “Rappen kann tödlich sein 2″Vorerst kein “Rappen kann tödlich sein 2″ "Rappen kann tödlich sein", das gemeinsame Album der beiden Essener Rapper Favorite und Jason erschien am 7.Oktober 2005 als zweite Veröffentlichung des Selfmade-Labels und gilt bis heute […]
  • 4Tune feat. Favorite & Jason – Leider geil (Audio)4Tune feat. Favorite & Jason – Leider geil (Audio) "Rappen kann tödlich sein", verkündeten Favorite und Jason einst auf ihrer gleichnamigen gemeinsamen CD. Nun spendieren die beiden Pott-Rapper dem Hamburger 4Tune ein […]
  • Favorite: Hollywood Hank ist raus aus dem KnastFavorite: Hollywood Hank ist raus aus dem Knast Neues vom seit längerem unter nicht genau geklärten Umständen verschollenen Hollywood Hank: Wie sein Kollege Favorite in einer kurzen Videobotschaft mitteilte, wird das […]
  • Selfmade signt 257ersSelfmade signt 257ers Neuigkeiten aus dem Hause Selfmade Records. Anscheinend haben Kollegah und Favorite dem Label mittlerweile so viel Zaster gebracht, dass sie es sich leisten können, neue Acts […]