The Game kündigt “Jesus Piece” an

By Janiv Koll
In NEWS
Okt 22nd, 2012
284 Views

Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft wird The Game im Dezember sein mittlerweile fünftes Album über Interscope auf den Markt werfen. Um die Vorfreude schonmal anzukitzeln beziehungsweise die Promo-Maschinerie zum laufen zu bringen wurde jetzt brandaktuell und medienwirksam schonmal vorab ein Blick aufs Cover gestattet.

Nüchtern betrachtet: es ist alles andere als leicht mit dem Cover eines Rap-Albums großartig Aufsehen zu erregen. Dazu ist die Bildergallerie von mehr oder weniger komplett geschmacklosen, bis hin zu absolut verstörenden Artworks, welche die geneigte Hörerschaft vom Cover gewisser Rap-Alben in der Vergangenheit bereits anlachten, einfach deutlich zu lang. In Gott seinem persönlichen Lieblingsland allerdings, muss man dann eben doch “nur” einen Bling behangenen Jesus mit Tränentattoo hinter einem Blood-Bandana verstecken. Peng! Kontroverse Diskussionen garantiert.

Fokussieren wir uns lieber aufs Wesentliche: die Album-Details. Ein ganzer Rattenschwanz an mehr oder weniger üblichen Verdächtigen ist bereits als Kollabo-Partner bestätigt. Da wäre unter anderem der allgegenwärtige Teilzeit-Fitnesstrainer Rick Ross nebst zögling Meek Mill, überzüchtete Terror-Barbie und ranghohe Schreckschraube Nicki Minaj, Hood-Barde Trey Songz, Prügel-Prinz Chris Brown, Wiz “ich kiff auf jeden Fall mehr als du” Khalifa, Südstaaten Legende Scarface, frisch gebackener Vater Tyga, Gehörgangstreichler John Legend und last but not least: Ray-Js Lochschwager Kanye West. Selbiger wurde, so ließ es Game in einem Interview durchsickern, für die obligatorische L.A.-Hymne als Gast-Star für die Hook eingekauft. Nun denn. Ob ausgerechnet Kanye der nötige Status anhaftet, um einem Song die adäquarte Note an Gangsterizm zu verleihen? Ob ausgerechnet Kanye Sänger genug ist, um einer Hook die passende stimmliche Brillianz zu verleihen? Fraglich.

Der durch seine unorthodoxe Natur wohl am ehesten herausstechende Mitstreiter wurde mit Maroon 5-Frontmann Adam Levine ins Boot geholt. Mag dem durchschnittlichen Rapfan als eigenartig fremdkörperliche Wahl sauer aufstoßen, Game geht diese Schritte laut eigener Aussage jedoch durchaus bewusst. Neue Wege will er beschreiten. Abseits ausgetretener Trampelpfade eine LP vorlegen, die möglicherweise einige alte Fans etwas vor den Kopf stossen, dafür aber auch eine Handvoll neuer Fans generieren soll.

Einen Vorgeschmack auf das ALbum gibt es dank erster Video-Single “Celebration” bereits jetzt.

 

Das vieldiskutierte Cover zu “Jesus Piece” dürft ihr ebenfalls schon bestaunen:

Empfohlene Artikel

  • The Game: Neues Cover für “Jesus Piece”The Game: Neues Cover für “Jesus Piece” Es ist garnicht lang her, da schockte The Game mit der Vorstellung des Cover-Artworks für sein kurz vor Veröffentlichung stehendes fünftes Album "Jesus piece". Auf selbigem abgebildet: Ein […]
  • Jeezy feat. Game & Rick Ross – BeautifulJeezy feat. Game & Rick Ross – Beautiful Jeezy veröffentlicht eine weitere Single vom kommenden Album, "Seen It All: The Autobiography". Wie gewohnt, kriegt er auch bei "Beautiful" wieder nennenswerte Unterstützung. Diesmal […]
  • The Game – Jesus Piece (Album)The Game – Jesus Piece (Album) Überraschend, dass es bislang offenbar noch niemand aufgefallen ist, aber: (The) Game ist der amerikanische Eko Fresh. Wirklich. Kein Witz. Okay, ein paar offensichtliche Unterschiede muss […]
  • The Game – OKE (Mixtape) (Download)The Game – OKE (Mixtape) (Download) The Game bringt ein neues Mixtape, gehostet von DJ Skee raus, das auf den unheilverheißenden Namen "Operation Kill Everything" hört. Auf dem Nachfolger des 2012 releasten "California […]