HipHop im Film

By admin
In NEWS
Feb 9th, 2012
260 Views
Mit "Wholetrain" hat Florian Gaag aka Aero One als erster in Deutschland einen abendfüllenden Spielfilm über Graffiti gedreht. In den Hauptrollen fanden sich u.a. Mike Fiction und Damion Davis wieder, für den Soundtrack waren KRS-One, Freddie Foxxx, O.C., Planet Asia, Afu-Ra, Grand Agent, Tame One, Akrobatik und El Da Sensei verantwortlich.
Der Film kam im Oktober 2006 in die deutschen Kinos. In der Folge konnte er eine ganze Reihe von mehr oder weniger renommierten Preisen gewinnen, u.a. den Grimme-Preis für Kamera, Schnitt und Drehbuch, dazu wurde er bei den Filmfestivals in Boston, Sarajewo, New York oder Kiew als bester Film ausgezeichnet.

Am Samtag können alle, die den Film noch nicht gesehen haben (und aus welchen Gründen auch immer auch die DVD nicht kaufen/ausleihen wollen), ganz gemütlich den Fernseher einschalten und sich das knapp 90minütige Drama über den Wettkampf der beiden fiktiven Crews KBS und ATL auf ZDFkultur anschauen. Zur besten Sendezeit, um 20:15 läuft "Wholetrain", eine Wiederholung ist für 0.30 am selben Abend angesetzt.

Apropos HipHop-Film: Auf ihrer Facebook-Seite gaben Media Control kürzlich bekannt, dass Sidos Film "Blutzbrüdaz" kurz davor steht, den Film seines "23"-Partners Bushido als erfolgreichsten deutschen HipHop-Film abzulösen. Laut Angaben von Media Control haben den Film "Blutzbrüdaz" bisher 521.000 Zuschauer gesehen. ""Zeiten ändern dich" kommt auf insgesamt 523.000 Zuschauer. Fehlen also noch knapp 2.000 Zuschauer, bis Sido Bushido überholt hat", so Media Control weiter.