RAP.DE MENU

Straßenrap-Satire: Darf Jan Böhmermann das? [Kommentar]

Als ich gestern Abend aus Düsseldorf zurück komme und noch mal rasch den Laptop anschmeiße, stoße ich zunächst auf die neuste Parodie von Jan Böhmermann und kurz darauf auf einen vielgeteilten Kommentar vom splash Mag, der sich kritisch damit auseinandersetzte. Dass letzterer dabei ein paar Passagen aus der Abrechnung meines Kollegen Skinny einfach geklaut hat, ist an dieser Stelle nicht mehr interessant – wurde ja inzwischen geklärt.

Interessanter ist die sich anschließende Diskussion. Viele Rapper haben ablehnend auf das Video reagiert und Böhmermann einen respektlosen Umgang mit HipHop vorgeworfen – auch ich selber neige in einer ersten Reaktion dazu, dem Artikel von Yonca Pulur zuzustimmen. Bestimmte Aspekte ihrer Kritik teile ich grundsätzlich, aber trifft es hier wirklich zu?

Also schaue ich mir das Video noch mal an. Mein Eindruck: Finde ich nicht unfassbar komisch, habe schon weit besseres von Böhmermann gesehen. Negativ fällt auf jeden Fall das Imitieren des Kanak-Slangs auf. Tut das ein hellhäutiger Mittelstandsdeutscher, hat es immer einen faden Beigeschmack, einen Hauch von Herablassung und Anmaßung.

Nun ist „Pol1z1stensohn“ aber eine Parodie von Straßenrap – und diese würde ohne eine gewisse Annäherung an den handelsüblichen Duktus kaum funktionieren. Geil ist es trotzdem nicht. Und vor allem nicht besonders lustig.

Was mir aber mindestens genau so sauer aufstößt, ist die Verkrampftheit und der beleidigte Unterton, mit dem viele auf die Satire reagieren. Warum ist es denn so schwer zu ertragen, dass es Parodien gibt? Und vielleicht geht es ja gar nicht nur um Straßenrap. Vielleicht geht es ja auch um Kritik an der Polizei. Oder daran, dass Polizisten ihre Autorität mitunter missbrauchen. Oder dass die beliebte Allmachtsgeste im Straßenrap nichts an den gesellschaftlichen Machtverhältnissen ändert. Oder…

Jan Böhmermanns Satire ist auf keinen Fall mit der dümmlichen Pseudo-Provokation eines Chris „Darf er das?“ Tall gleichzusetzen. Sie wirft weit mehr Fragen auf, statt einfach nur Klischees zu verbraten.

Und das sollte Rap aushalten können. Es braucht keine Wagenburg-Mentalität, wo jeder, der sich über bestimmte Eigenarten lustig macht, gleich zum Ketzer und Ungläubigen erklärt wird. Und dabei ist es vollkommen egal, ob die Satire nun von außerhalb kommt oder intern erfolgt, wie im Falle von Graphizzle Novizzle.

Satire muss auch nicht immer fair und ausgeglichen sein oder „einen wahren Kern“ enthalten. Sie kann und darf alles. Darüber lachen muss keiner, der es nicht lustig findet. Aber auf beleidigt zu schalten und sich darüber zu ärgern ist alles andere als souverän und weist eher auf eigene Selbstzweifel hin. Und die muss Rap sicherlich nicht zu haben.

Eine sehr interessante, niveauvolle Diskussion über das Thema findet übrigens hier statt:

Liebes Splash! MAG, ohne hier länger darauf einzugehen, wie unsouverän es ist, einen Link von der eigenen FB-Seite zu lö…

Posted by Mathias Richel on Thursday, 26 November 2015

Westberlin Maskulin-Battlekings

Taktlo$$ & Savas (Westberlin Maskulin) – Battlekings (live) [Video]

Ein Abend, wie gemacht für alle Rap-Nostalgiker und ewigtreuen Westberlin Maskulin-Fans: Auf Taktloss‚ letztem Konzert holte ebenjener seinen ehemaligen WBM-Partner Kool Savas auf die Bühne, um ein letztes…

mudi-rapde

Mein Lieblingsalbum mit Mudi [rap.de-TV]

Mudi hat vor einigen Wochen sein Debütalbum „Hayat“ veröffentlicht – er selbst nennt die Mischung Arabesk-Rap und lehnt sich laut eigener Aussage musikalisch an den berühmten Sänger Ibrahim…

takt32-so-hell

Interview mit Takt32 über Labeldeals, internationale Features und „Chimera“

Erst vor kurzem veröffentlichte Takt32 seine EP „Chimera“. Dass der Berliner nicht nur über die musikalischen Seiten des Raps, sondern auch genug über das Drumherum erzählen kann, beweist er…

wiemaennerueberfrauenreden

Von der Beatfabrik zum Kinofilm: Henrik Regel im Interview

Der Kinofilm „Wie Männer über Frauen reden“ mit Oliver Korittke, Frederick Lau, Kida Ramadan u.a. ist seit Mitte Mai in den Lichtspielhäusern zu sehen. Wir trafen einen der Regisseure, Drehbuchautoren und…

works

Producer’s Mind: MecsTreem

„Hab keinen Bock über die alten Beats zu quatschen“, antwortet MecsTreem auf die Anfrage, ob er für unser Format Producer’s Mind über drei eigene Produktionen reden möchte. Stattdessen…

gzuz und bonez mc-high und hungrig2

Gzuz feat. LX – Optimal (Beat-Manufaktur Potsdam Remix) [Audio]

Die Beat-Manufaktur Potsdam veröffentlicht einen Remix vom Track „Optimal“ von Gzuz und LX. Das ohnehin schon treibende Instrumental des genretypischen Straßenrap-Songs bekommt einen rockigen Soundmantel mit ordentlichem Schlagzeug-Gewitter verpasst….

Albert Parisien-Highway Chronicles-Video Snippet

Albert Parisien – Highway Chronicles [Video-Snippet]

Albert Parisien veröffentlicht das Video-Snippet von seiner anstehenden „Highway Chronicles“ EP. Das hochwertige Video wurde, so wie das gesamte Artwork der EP, von PREPLIFEBOY angefertigt. Bimbo Beutlin aka Adi…

metrickz-richter-nvdw

Metrickz & Richter – Nicht von dieser Welt (prod. X-Plosive)

Nicht von dieser Welt – das trifft aus Sicht vieler Rapjournalisten auch auf den schier unglaublichen Erfolg von Metrickz zu. Warum dessen Mischung aus poppigem Rap, gepaart mit…

Seyed - Rap oder Einzelhaft

Seyed feat. Kollegah – Alpha ist Imperium (prod. Hookbeats & Phil Fanatic)

Seyed und Kollegah sind (bisher) das komplette Rooster von Alpha Music – und der klaren Meinung, dieses Label sei das Imperium. Kann man so sehen, muss man aber…

Haze

Haze feat. Švaba Ortak – Medaille (prod. Dasaesch) [live]

Haze veröffentlicht das nächste Visual seines Langspielers „Guten Abend, Hip Hop…“. Der Karlsruher droppt zu „Medaille“ inklusive Feature mit Švaba Ortak ein Live-Video. Bereits zuvor wurden die Auskopplungen…

Real-Madrid-Logo

Farid Bang feat. Majoe – Real Madrid (prod. B-Case)

Ein Gespür für aktuell beliebte Themen kann man Farid Bang nicht absprechen. Gestern Abend hat Real Madrid die Champions League gewonnen – offenbar Grund genug für den Düsseldorfer,…

xatar-xavier

Xavier Naidoo – Das lass‘ ich nicht zu feat. Xatar [Video]

„Das lass‘ ich nicht zu„: Gewalt gegen Frauen? Das lassen Xavier und Xatar nicht zu. Mit dem gemeinsamen Video greifen sie ein weitverbreitetes Problem auf, das meistens in…

banner