RAP.DE MENU

Straßenrap-Satire: Darf Jan Böhmermann das? [Kommentar]

Als ich gestern Abend aus Düsseldorf zurück komme und noch mal rasch den Laptop anschmeiße, stoße ich zunächst auf die neuste Parodie von Jan Böhmermann und kurz darauf auf einen vielgeteilten Kommentar vom splash Mag, der sich kritisch damit auseinandersetzte. Dass letzterer dabei ein paar Passagen aus der Abrechnung meines Kollegen Skinny einfach geklaut hat, ist an dieser Stelle nicht mehr interessant – wurde ja inzwischen geklärt.

Interessanter ist die sich anschließende Diskussion. Viele Rapper haben ablehnend auf das Video reagiert und Böhmermann einen respektlosen Umgang mit HipHop vorgeworfen – auch ich selber neige in einer ersten Reaktion dazu, dem Artikel von Yonca Pulur zuzustimmen. Bestimmte Aspekte ihrer Kritik teile ich grundsätzlich, aber trifft es hier wirklich zu?

Also schaue ich mir das Video noch mal an. Mein Eindruck: Finde ich nicht unfassbar komisch, habe schon weit besseres von Böhmermann gesehen. Negativ fällt auf jeden Fall das Imitieren des Kanak-Slangs auf. Tut das ein hellhäutiger Mittelstandsdeutscher, hat es immer einen faden Beigeschmack, einen Hauch von Herablassung und Anmaßung.

Nun ist „Pol1z1stensohn“ aber eine Parodie von Straßenrap – und diese würde ohne eine gewisse Annäherung an den handelsüblichen Duktus kaum funktionieren. Geil ist es trotzdem nicht. Und vor allem nicht besonders lustig.

Was mir aber mindestens genau so sauer aufstößt, ist die Verkrampftheit und der beleidigte Unterton, mit dem viele auf die Satire reagieren. Warum ist es denn so schwer zu ertragen, dass es Parodien gibt? Und vielleicht geht es ja gar nicht nur um Straßenrap. Vielleicht geht es ja auch um Kritik an der Polizei. Oder daran, dass Polizisten ihre Autorität mitunter missbrauchen. Oder dass die beliebte Allmachtsgeste im Straßenrap nichts an den gesellschaftlichen Machtverhältnissen ändert. Oder…

Jan Böhmermanns Satire ist auf keinen Fall mit der dümmlichen Pseudo-Provokation eines Chris „Darf er das?“ Tall gleichzusetzen. Sie wirft weit mehr Fragen auf, statt einfach nur Klischees zu verbraten.

Und das sollte Rap aushalten können. Es braucht keine Wagenburg-Mentalität, wo jeder, der sich über bestimmte Eigenarten lustig macht, gleich zum Ketzer und Ungläubigen erklärt wird. Und dabei ist es vollkommen egal, ob die Satire nun von außerhalb kommt oder intern erfolgt, wie im Falle von Graphizzle Novizzle.

Satire muss auch nicht immer fair und ausgeglichen sein oder „einen wahren Kern“ enthalten. Sie kann und darf alles. Darüber lachen muss keiner, der es nicht lustig findet. Aber auf beleidigt zu schalten und sich darüber zu ärgern ist alles andere als souverän und weist eher auf eigene Selbstzweifel hin. Und die muss Rap sicherlich nicht zu haben.

Eine sehr interessante, niveauvolle Diskussion über das Thema findet übrigens hier statt:

Liebes Splash! MAG, ohne hier länger darauf einzugehen, wie unsouverän es ist, einen Link von der eigenen FB-Seite zu lö…

Posted by Mathias Richel on Thursday, 26 November 2015

Snoop_Dogg_-_Coolaid_-_Low-Res-Cover

Snoop Dogg: Zwei neue Songs von „Coolaid“ veröffentlicht

Snoop Dogg kann es noch: Nach diversen Ausflügen in diverse andere Genres besinnt sich der gute Mann mit seinem neuen Album „Coolaid“ nun wieder auf das, was er…

corus86-reckless-hugo-fruchtmax-achim

Corus 86 & DJ Reckless feat. Kulturerbe Achim, Fruchtmax & Hugo Nameless – Was bist du für 1 Otto?

Corus 86 steht für Bassmusik, und das genau wie sein Kollege DJ Reckless, schon paar Jährchen länger. Sein Debüt „Pump 2 Proll“ erschien bereits 1999. Sein wohl bekanntestes…

257ers rapde1

257ers über „Mikrokosmos“, Keule, Stilwandel, Sprichwörter & schwule Cowboys [rap.de-TV]

Abgeh’n: Wir haben uns mit den sprichwörtlichen Chaoten von den 257ers, die jetzt nur noch zu zweit unterwegs sind, getroffen, um über ihr neues Album „Mikrokosmos“ zu sprechen….

chefket-beats-on-road

Clockwerk feat. Chefket – Beats on Road-Special (live) [Video]

Bei Beats on Road produzieren Producer ihre Beats live und unterwegs – im Falle von Clockwerk in der Berliner U-Bahn. Außerdem hat er sich einen Rapper dazugeholt, der…

megaloh-auf-ewig-3-cover

Megaloh veröffentlicht Tracklist von „Auf ewig 3“

Wie bereits angekündigt setzt Megaloh seine Mixtape-Reihe „Auf ewig“ mit dem mittlerweile dritten Teil in Kürze fort. Nun steht auch die Tracklist der neuen Ausgabe fest. Der Berliner…

furkan-abi-ssio-don-fuss

SSIO & Xatar – Don & Fuß (Furkan Abi Rebimix)

SSIO ist Mabihir, falls jemand fragen sollte. Die Story kennt ja inzwischen jeder. Was noch nicht jeder kennt, ist der Furkan Abi-Remix des Songs. Der legt mal die…

young krillin das piff

Young Krillin feat. FKN SKZ – Das Piff (prod. Zimmermann) [Video]

Young Krillin und FKN SKZ  rauchen „Das Piff“ wo sie gehen und stehen. Denn „Des is koa Gift, des is guad“ – was doch jeder wissen sollte. Den…

jd-sports

JD Opening mit Farid Bang-Autogrammstunde in Mannheim

JD Sports eröffnet am Samstag, dem 2. Juli, seine 36. deutsche Filiale in Mannheim. Um das Opening gebührend zu zelebrieren, wird Farid Bang am Start sein und in…

rap_islam

Rap und Islam #4: Marcus Staiger

Spätestens seitdem Denis Cuspert aka Deso Dogg das Rappen im Berliner Untergrund aufgab und sich dem IS  in Syrien anschloss, wurde das Thema „Rap und Islam“ breit medial diskutiert. Häufig…

medi manfred

Medikamenten Manfred feat. The Ji – Money over Bitches (Lifestyle der Armen und Gefährlichen Remix) [Video]

Medikamenten Manfred und The Ji veröffentlichen ihr neues Video zur „Money over Bitches“.  Diesmal ist der Medikamenten Manfred nicht im Duo mit Hustensaft Jüngling, sondern grindet mit The…

schaschlik

Sirviva feat. QuestGott – Schaschlik [Video]

Sirviva und Questgott droppen den Freetrack „Schaschlik“ inklusive Video, das mindestens genau so rough wie der Song selbst daherkommt. Die Jungs aus Norddeutschland halten nichts von der traplastigen Musik…

Too_Broke_Mail-Einladung_latest_web

2×2 Tickets für „Too Broke For Fashion Week“ + 1 Supreme Paket

Heute startet in Berlin die offizielle Mercedes-Benz-Fashionweek. Aus diesem Anlass haben Mvschi Kreuzberg und Karate Andi sich etwas ganz besonderes überlegt. Am Donnerstag, den 30. Juni, findet im Prince Charles…

banner