Cervix Fanatix – Zwei x Sex

Die aus Dresden stammende Crew Cervix Fanatics sendet uns zwei Tapes, mit dem treffenden Namen Zwei x Sex Pt.1(Für Jede Brust ein Rap) und Zwei x Sex Pt. 2 (Pay the Girls to bet he Chef). So schiebe ich die Tapes ganz sanft nacheinander in den Schlitz meines Tapedecks und bin gespannt, was mich jetzt erwarte.

Zu hören bekomme ich überwiegend Proleten- und Pornorapstyles. Die Tracks, die ich auf dem Magnetband in meinem Deck abspiele, sind zwar nicht unbedingt die höhere Kunst des deutschen Raps, aber können mich teilweise schon zum Kopfnicken animieren. Dafür sind nicht minder die relativ guten Beats verantwortlich. Ein Beispiel hierfür ist z.B. der Track Böse Drauf vom ersten Tape Zwei x Sex Pt. 1, den ich ganz gut umgesetzt finde. Anspieltipp meinerseits.

Ebenfalls kann man auf dem Pt.1 Tape und auf dem Pt.2 Tape Exklusiv-Remixe hören. Auf Pt.1 werden die Songs von Kool Savas – Till Ab Joe und von Azad – A geremixet, während auf dem Pt.2 Tape der Song von Rhymin Simon  Komm sag´ es mir Bitch eine neue musikalische Untermalung erfährt. Diese sind für Fans der genannten Künstler sicherlich interessant und sollten durchaus mal ausgecheckt werden.

Im Allgemeinen sind die Flows, Texte und verwendeten Reime der Cervix Fanatics Crew nicht unbedingt technisch hochwertig oder so interessant, dass man ohne den Cervix Fanatics Rap nicht mehr auskommen würde, doch habe ich auch schon weitaus schlechteres Zeug gehört.

Dass die Rapper von Cervix Fanatics auf den Tapes etwas übertreiben, was die Poser- und Pornostyles angeht, ist offensichtlich, doch wenn man sie nicht so Ernst nimmt – und ich denke, sie tun das selber nicht – sind die Tapes schon hörenswert. Zu empfehlen sind auf jeden die Cover der beiden Tapes, denn wer geile Chicks und deren entblößte Brüste sehen will, sollte sich dringend die Tapes bestellen… z.B. bei uns im Shop.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here